Die nor­we­gi­sche Hafenstadt Kristiansand wird von den Kreuzfahrtschiffen nicht so häu­fig besucht wie bei­spiels­weise Bergen oder Oslo. Doch das soll sich nun ändern: Am 31. Mai 2017 wurde ein neuer Pier eröff­net. Der erste Gast, der hier anlegte, war die Costa Favolosa.

Eine Foto-Montage mit der Oasis of the Seas zeigt die Kapazität des neuen Piers (c) Kristiansand Cruise Port

Wie die nor­we­gi­schen Medien berich­ten, kön­nen an dem neuen Pier theo­re­tisch Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von bis zu 400 Metern anle­gen – und damit auch die größ­ten Schiffe der Welt, wie etwa die Oasis-Klasse von Royal Caribbean. Die Innenstadt ist zu Fuß in einem kur­zen Spaziergang erreich­bar.

Der Hafen von Kristiansand erwar­tet heuer bis Mitte September rund 50 Schiffsanläufe. Neben meh­re­ren Besuchen der Costa Favolosa wer­den unter ande­rem die AIDAdiva und die AIDAmar, die Mein Schiff 3 und die Mein Schiff 6, die MS Artania, die MS Zuiderdam, die MS Koningsdam, die Vision of the Seas, die Serenade of the Seas, die Regal Princess und die Norwegian Jade anle­gen – aber auch klei­nere Schiffe wie die Le Soleal, die Silver Cloud und die Sea Cloud II.