Mit der Kiellegung der Bougainville und der Dumont-d’Urville in der nor­we­gi­schen Vard-Werft hat die fran­zö­si­sche Reederei Ponant soeben den Beginn eines neuen Abschnitts im Bauprozess der neuen Schiffsserie „Ponant Explorers“ gefei­ert.

Die bei­den Neubauten wer­den im Sommer 2019 in Dienst gestellt und kom­plet­tie­ren damit die Reihe der ins­ge­samt vier „Ponant Explorers“. Als Weltneuheit wer­den sie die erste mul­ti­sen­so­ri­sche Unterwasser-Lounge an Bord eines Kreuzfahrtschiffes bie­ten.

„Blue Eye“ an Bord der neuen Explorer-Schiffe von Ponant (c) Jaques Rougerie Architecte

Der neu­ar­tige Bereich befin­det sich mittschiffs unter der Wasserlinie und ermög­licht den Passagieren das „tro­ckene“ Eintauchen in die Unterwasserwelt. Zur Ausstattung der luxu­riö­sen Expeditionsschiffe gehö­ren zudem ein Infinity-Pool und eine varia­ble Marina, die als Sonnendeck, Anleger und Wassersportplattform genutzt wer­den kann.

Die Namen der „Ponant Explorers“ – Le Lapérouse, Le Champlain, Le Bougainville und Le Dumont-d’Urville – sind an fran­zö­si­sche Entdecker ange­lehnt, die einst auf­bra­chen, um neue Kontinente zu erkun­den, und fah­ren wie alle Ponant-Schiffe unter fran­zö­si­scher Flagge. Zudem ver­fü­gen sie über das „CLEANSHIP“-Siegel des Bureau Veritas.

Getreu der Unternehmensphilosophie setzt Ponant wie­der auf Schiffe von klei­ner Größe: Die vier Neubauten wer­den 131 Meter lang sein, jeweils 92 Kabinen für 184 Passagiere umfas­sen, über eine Eisklasse ver­fü­gen sowie Platz für 110 Crew-Mitglieder bie­ten.

Die Luxusyachten wer­den auch in bis­lang noch nicht ange­fah­re­nen, schwer erreich­ba­ren Destinationen ein­ge­setzt – sowohl in tro­pi­schen und sub­tro­pi­schen Regionen als auch in den Polargebieten. Auf die Reisenden war­ten daher Erlebnisse mit Entdeckungscharakter – kom­bi­niert mit der luxu­riö­sen Eleganz der fran­zö­si­schen Art, zu rei­sen.

Ponant Explorers: Daten & Fakten

- Bau: VARD-Werft /​ Norwegen
– Indienststellung: 2018 und 2019
– Länge: 131 m
– Breite: 18 m
– Tiefgang: 4,6 m
– Geschwindigkeit: max. 15 Knoten
– Flagge: Frankreich
– Eisklasse: 1 C
– Zodiac-Flotte: 10
– Passagierdecks: 6
– Besatzungsstärke: ca. 110
– Passagiere: 184
– Kabinen: 92
– Restaurants: 2