Der Arabische Golf bleibt ein beliebtes Kreuzfahrtziel: Abu Dhabi rechnet im Winter 2017/18 erstmals mit mehr als 300.000 Kreuzfahrt-Passagieren – nach 250.000 in der letzten Saison ein Zuwachs von rund 20 Prozent.

Ein neuer Rekord wird auch bei den Schiffsanläufen erwartet: Für die kommende Saison sind am Abu Dhabi Cruise Terminal insgesamt 148 Besuche von 18 Schiffen geplant, die von 15 Reedereien entsandt werden. Das bedeutet ein Plus von 8 Prozent im Vergleich zur Saison 2016/17, die ebenfalls schon neue Rekorde brachte.

Corniche (c) Abu Dhabi Tourism & Culture Authority

Die Zuwächse im vergangenen Winter waren vor allem AIDA Cruises, MSC Cruises und Celebrity Cruises zu verdanken, die Abu Dhabi als Start- und Zielhafen für ihre Schiffe auswählten. So brachte allein die Celebrity Constellation mit ihren sechs Kreuzfahrten mehr als 13.000 Passagiere in das Emirat – und die MSC Fantasia und die AIDA Stella noch mehr.

Die Celebrity Constellation wird auch 2017/18 am Abu Dhabi Cruise Terminal zu Gast sein – ebenso wie die MSC Splendida, die Platz für bis zu 3.900 Passagiere bietet. Eine aktuelle Studie von Oxford Economics geht davon aus, dass das Emirat Abu Dhabi im Jahr 2020 bereits mehr als 450.000 und 2025 sogar mehr als 800.000 Kreuzfahrt-Passagiere begrüßen wird. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren waren es gerade mal 35.000 Passagiere und 29 Schiffsanläufe.

Print Friendly, PDF & Email
41 Häfen in 117 Tagen: AIDA legt zweite Weltreise auf
Neues Entertainment: MSC sucht den „MasterChef“