Der Arabische Golf bleibt ein belieb­tes Kreuzfahrtziel: Abu Dhabi rech­net im Winter 2017/​18 erst­mals mit mehr als 300.000 Kreuzfahrt-Passagieren – nach 250.000 in der letz­ten Saison ein Zuwachs von rund 20 Prozent.

Ein neuer Rekord wird auch bei den Schiffsanläufen erwar­tet: Für die kom­mende Saison sind am Abu Dhabi Cruise Terminal ins­ge­samt 148 Besuche von 18 Schiffen geplant, die von 15 Reedereien ent­sandt wer­den. Das bedeu­tet ein Plus von 8 Prozent im Vergleich zur Saison 2016/​17, die eben­falls schon neue Rekorde brachte.

Corniche (c) Abu Dhabi Tourism & Culture Authority

Die Zuwächse im ver­gan­ge­nen Winter waren vor allem AIDA Cruises, MSC Cruises und Celebrity Cruises zu ver­dan­ken, die Abu Dhabi als Start- und Zielhafen für ihre Schiffe aus­wähl­ten. So brachte allein die Celebrity Constellation mit ihren sechs Kreuzfahrten mehr als 13.000 Passagiere in das Emirat – und die MSC Fantasia und die AIDA Stella noch mehr.

Die Celebrity Constellation wird auch 2017/​18 am Abu Dhabi Cruise Terminal zu Gast sein – ebenso wie die MSC Splendida, die Platz für bis zu 3.900 Passagiere bie­tet. Eine aktu­elle Studie von Oxford Economics geht davon aus, dass das Emirat Abu Dhabi im Jahr 2020 bereits mehr als 450.000 und 2025 sogar mehr als 800.000 Passagiere begrü­ßen wird. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren waren es gerade mal 35.000 Passagiere und 29 Schiffsanläufe.