Holland America Line bietet zwischen September 2017 und Mai 2018 nicht weniger als 35 Kreuzfahrten durch den 82 Kilometer langen Panamakanal. Gleich acht der insge­samt 14 Schiffe der Reederei sind für dieses beein­dru­ckende Reiseerlebnis im Einsatz.

Zur Wahl stehen dabei zwei Varianten – entweder die komplette Passage durch den Kanal mit Stopps in der Karibik und in Mittelamerika oder Karibik-​Kreuzfahrten, auf denen nur ein Teil des Kanals befahren wird.

(c) Holland America Line

Mit der MS Amsterdam, MS Eurodam, MS Maasdam, MS Nieuw Amsterdam, MS Oosterdam, MS Westerdam und MS Zaandam werden sieben Schiffe von Holland America Line im Herbst und Winter 2017/​18 insge­samt 19 Panamakanal-​Kreuzfahrten vom Atlantischen zum Pazifischen Ozean und zurück anbieten.

Mögliche Zustiegshäfen sind Boston, Fort Lauderdale, San Diego, San Francisco und Vancouver. Die 14- bis 23-​tägigen Kreuzfahrten führen zu verschie­denen Häfen in Mexiko, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala und Nicaragua. Auf den meisten Reisen wird auch ein Zwischenstopp auf Half Moon Cay – der Privatinsel von Holland America Line auf den Bahamas – einge­legt. Die Preise für eine Innenkabine beginnen bei 1.379 Euro pro Person.

Die zehn- oder elftä­gigen Kreuzfahrten „Southern Caribbean & Panama Canal Sunfarer“ sind eine weitere Möglichkeit, den Panamakanal in Teilen kennen zu lernen. Auf 16 Routen läuft die MS Zuiderdam dabei Ziele in der Karibik und in Mittelamerika an – darunter etwa Aruba, Bonaire, Kolumbien, Costa Rica, Curaçao, Grand Cayman, Panama und Half Moon Cay auf den Bahamas. Den Höhepunkt bildet aber stets die Fahrt durch den Panamakanal bis zum Gatúnsee. Die Preise für eine Innenkabine beginnen bei 1.099 Euro pro Person.

Während der Panamakanal-​Durchfahrten haben die Gäste die Möglichkeit, ihre Eindrücke und Erlebnisse bei Vorträgen und Präsentationen zu vertiefen, die Experten im Rahmen des Destinationsprogramms „Explorations Central“ (EXC) halten. Ein pana­mai­scher Markt auf dem Lido Deck bringt Tradition und Kultur des Landes näher. Außerdem werden in den Restaurants kuli­na­ri­sche Spezialitäten Südamerikas – wie Empanadas oder Pastel de tres leches – serviert.