Princess Cruises hat das Programm für die Saison 2018/​19 nun auch in Papierform ver­öf­fent­licht: Ab 1. September ist der neue Katalog in den Reisebüros erhält­lich. Auf 180 Seiten prä­sen­tiert die ame­ri­ka­ni­sche Reederei ein viel­sei­ti­ges Angebot auf 17 Schiffen.

Die abso­lu­ten Highlights bil­den dabei zwei­fel­frei die bei­den jeweils 112 Tage dau­ern­den Weltreisen der Pacific Princess ab/​bis Fort Lauderdale. Die Preise begin­nen bei 20.204 Euro pro Person, es sind aber auch Teilabschnitte mit einer Dauer von 15 bis 39 Tagen buch­bar.

Diamond Princess (c) Princess Cruises

Einen Fokus auf Australien und Neuseeland legt das Routing des neuen Flaggschiffs Majestic Princess. So geht es zum Beispiel auf einer 13-tägi­gen Reise von Sydney nach Auckland mit Aufenthalten in Melbourne, Hobart und Christchurch sowie einer Fahrt durch den Fjordland National Park. Preis: ab 1.516 Euro.

Auf die­ser und meh­re­ren ande­ren Kreuzfahrten bie­tet Princess Cruises allen Passagieren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auch eine deutsch­spra­chige Bordbetreuung. Wer das Erlebnis in „Down Under“ krö­nen möchte, ent­schei­det sich für eine Kombination aus Kreuzfahrt und Rundreise an Land.

Die Diamond Princess ist in der Saison 2018/​19 in Asien und dabei vor­nehm­lich in Japan unter­wegs. Im Oktober 2018 steht bei­spiels­weise die neun­tä­gige Kreuzfahrt „Herbstliches Japan“ ab/​bis Yokohama auf dem Programm, die unter ande­rem nach Osaka und Nagoya führt und ab 1.358 Euro buch­bar ist. Alle Informationen gibt’s auf www.princesscruises.at.