Das erste Kreuzfahrtschiff der neuen Generation von TUI Cruises schwimmt seit diesem Wochenende: Am 29. September 2017 kam der Rumpf der Mein Schiff 1 erst­mals mit Seewasser in Kontakt.

Nachdem die Schotten zur Flutung des Trockendocks der Meyer Werft Turku geöffnet wurden, flossen rund 300 Millionen Liter Wasser in das Dock und sorgten somit für ein erfolg­rei­ches Aufschwimmen. Nun beginnt an der Ausrüstungspier der Ausbau der Innen- und Außenbereiche und damit der Endspurt zur Indienststellung im Mai 2018.

Aufschwimmen der neuen Mein Schiff 1 (c) TUI Cruises

Getauft wird das neue Flottenmitglied von TUI Cruises am 11. Mai 2018 im Rahmen des 829. Hafengeburtstags in Hamburg. Danach geht es auf die zwei­tä­gige Taufreise, ehe die sechs­tä­gige Jungfernfahrt nach Norwegen beginnt.

Die neue Mein Schiff 1 wird die bishe­rige Mein Schiff 1 ersetzen, die inner­halb der TUI-Familie an die briti­sche Reederei Thomson Cruises abge­geben wird. Weitere Infos zur Taufe und der Taufpatin will TUI Cruises zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Die neue Mein Schiff 1 und die im Jahr 2019 folgende Mein Schiff 2 stehen für eine neue Schiffsgeneration des Hamburger Kreuzfahrtunternehmens. Sie werden rund 20 Meter länger als die bestehenden Neubauten sein. Neben noch mehr Platz zum Wohlfühlen gibt es auch eine noch größere Auswahl an Kabinen und Suiten mit Platz für 2.894 Gäste bei Doppelbelegung.

Unter anderem wird die Joggingstrecke mit 438 Metern Länge fast doppelt so lang sein wie bisher. Auch die Arena ist neu gestaltet und wird komplett über­dacht und geschlossen sein. Die neue Multifunktionsfläche beinhaltet eine große ausfahr­bare Leinwand und eine Kletterwand. Der Fitness-Bereich wird sich vergrö­ßern und bekommt einen neuen Platz in expo­nierter Lage auf Deck 15 in der Mitte des Schiffes – inklu­sive Blick auf das Meer und das Pooldeck.