MSC Cruises hat den Buchungsstart für die zweite „MSC World Cruise“ im Jahr 2020 bekannt gege­ben. Für Mitglieder des „MSC Voyagers Club“ ist die Buchung bereits ab dem 23. Oktober 2017 mög­lich, für alle ande­ren Kunden ab dem 23. November 2017. 

Während der Welteise erle­ben die Gäste in 117 Tagen die Wunder die­ser Erde auf fünf Kontinenten mit 40 Zielen in 23 Ländern, ohne die Koffer stän­dig neu packen zu müs­sen. Dabei war­tet eine neue, exo­ti­sche Route, die über den Atlantik, rund um Südamerika, durch die Südsee und an Australien vor­bei bis nach Südostasien führt, ehe es durch das Rote Meer zurück ins Mittelmeer geht.

MSC Magnifica (c) MSC Cruises

Die Gäste kön­nen die „MSC World Cruise“ in den Häfen Civitavecchia (4. Jänner 2020), Genua (5. Jänner 2020), Marseille (6. Jänner 2020) oder Barcelona (7. Jänner 2020) begin­nen. Zu den vie­len neuen und exo­ti­schen Reiseziele zäh­len unter ande­rem Ushuaia (Argentinien), die Osterinsel im Südpazifik mit ihren ein­zig­ar­ti­gen Steinfiguren, Darwin an der Nordspitze Australiens, Valparaíso (Chile), Mumbai (Indien) und Salalah (Oman).

In acht Häfen macht das Schiff über Nacht fest, sodass hier je zwei Tage zur Verfügung ste­hen. 15 Landausflüge sind im Reisepreis inbe­grif­fen. Weitere kön­nen vorab oder auch wäh­rend der Kreuzfahrt zusätz­lich gebucht wer­den. Ebenfalls inklu­diert sind ein Paket für die Tischgetränke Paket sowie 30 Prozent Rabatt auf den Wäsche-Service.

MSC World Cruise 2020 (c) MSC Cruises

Mehr als 90 Shows wer­den wäh­rend der Reise im „Royal Theatre“ ange­bo­ten – dar­un­ter gleich 30 Shows im Broadway-Stil sowie abwechs­lungs­rei­che, vom jewei­li­gen Reiseziel inspi­rierte Live-Musik. An Bord wer­den auch Themenabende, Sprachkurse und Gastredner aus den unter­schied­li­chen Kulturen gebo­ten.

Gianni Onorato, CEO bei MSC Cruises, kom­men­tiert: „Nach der Einführung unse­rer ers­ten World Cruise im ver­gan­ge­nen Jahr, die im Jänner 2019 star­tet, freuen wir uns nun, unsere zweite Weltreise bekannt­zu­ge­ben. Die MSC Magnifica ist eines unse­rer bes­ten Schiffe und macht die unter­schied­li­chen Kulturen und Küchen der Destinationen auch direkt an Bord erleb­bar.“