Norwegian Cruise Line hat die nächste Karibik-Kreuzfahrt der Norwegian Gem ab/​bis New York mit dem Abfahrtstermin am 11. November 2017 abge­sagt. Als Grund nennt die Reederei ein Problem mit dem Antriebssystem, das nun bis zur Abfahrt am 21. November 2017 repa­riert werden soll.

Wie Norwegian in einer Mitteilung an die betrof­fenen Kunden schreibt, kann das Schiff derzeit nur noch mit redu­zierter Geschwindigkeit fahren und daher nicht mehr recht­zeitig von ihrer aktu­ellen 11-Nächte-Reise in die östliche Karibik nach New York zurück­kehren.

Gleichzeitig musste auch der Fahrplan der aktu­ellen Kreuzfahrt geän­dert werden, die am 31. Oktober 2017 begonnen hatte: Sie wird nun am 11. November 2017 nicht in New York, sondern auf Barbados zu Ende gehen. Von dort werden die rund 2.300 Passagiere dann per Flug nach New York zurück­kehren.

Alle Kunden, die die nun abge­sagte Kreuzfahrt am 11. November 2017 gebucht haben, erhalten den vollen Reisepreis erstattet und einen Rabatt in der Höhe von 50 Prozent für eine künf­tige Kreuzfahrt mit Norwegian. Zudem über­nimmt die Reederei die Kosten für die Stornierung bereits gebuchter Flüge bis zu einer Höhe von 300 US-Dollar.

Mit ihren Antriebsproblemen steht die Norwegian Gem übri­gens nicht allein da: In diesem Jahr wurden auch schon einige andere Schiffe von ähnli­chen Problemen vorüber­ge­hend gestoppt und zu Reparaturen gewzungen – wie etwa die Allure of the Seas, die Celebrity Constellation oder die Carnival Fantasy.