Princess Cruises hat das Programm für den Sommer und Herbst 2019 zur Buchung frei­ge­schaltet. Darin finden sich Kreuzfahrten in Europa, Japan, Alaska, Kanada und Neuengland. Außerdem offe­riert die Reederei verschie­dene Karibikrouten und eine 106-​tägige Weltreise ab/​bis Australien.

Für den Sommer 2019 wurden auch neue Ein- und Ausschiffungshäfen in Europa in das Programm aufge­nommen. So haben die Kunden nun beispiels­weise die Möglichkeit, die Kreuzfahrt „Britische Inseln“ auch ab Dublin oder „Skandinavien & Russland“ von der finni­schen Hauptstadt Helsinki aus zu starten.

Weil Princess Cruises im Jahr 2019 das 50-​jährige Jubiläum in Alaska feiert, wird mit der Royal Princess das größte Schiff der Flotte auf den beliebten Kreuzfahrten einge­setzt – gemeinsam mit sechs anderen Schiffen der Reederei.

Das abso­lute Highlights im kommenden Jahr ist aller­dings die neue Sky Princess, die am 20. Oktober 2019 in Dienst gestellt wird. Die Teilnahme an der einwö­chigen Jungfernfahrt des 3.660 Passagieren Platz bietenden Neubaus von Athen nach Barcelona kostet in der Balkonkabine ab 1.699 Euro pro Person.

Am 17. November 2019 beendet die Sky Princess dann ihr Europa-​Debüt im Rahmen einer zwei­wö­chigen Atlantiküberquerung, die sie von Barcelona über Valencia, Malaga, Cadiz, Lissabon und Madeira nach Fort Lauderdale führt. Diese Kreuzfahrt ist ab 1.104 Euro pro Person buchbar.