Auf der aktu­ellen Reise der AIDAprima rund um die Kanarischen Inseln und nach Madeira konnte in der tägli­chen Talkshow im Theatrium ein ganz beson­derer Gast begrüßt werden.

Julia Cissewski, Mitarbeiterin des Max-​Planck-​Instituts für evolu­tio­näre Anthropologie und Vorsitzende des Leipziger Vereins „Orang-​Utans in Not“, erhielt von Kapitän Detlef Harms einen Spendenscheck in der Höhe von 10.000 Euro. Die Reederei ehrte so eine von fünf Preisträgerin, die im letzten Jahr bei einer Gala auf der AIDAprima von Europas größter Frauenzeitschrift für ihr ehren­amt­li­ches Engagement und ihre Zivilcourage ausge­zeichnet wurden.

„Prime Time Talk“ mit Julia Cissewski und Silvia Minardi auf der AIDAprima (c) AIDA Cruises

„Orang-​Utans in Not“ setzt sich für den Schutz und Erhalt von frei­le­benden Orang-​Utans auf Borneo und Sumatra ein. Im „Prime Time Talk“ mit Entertainment-​Managerin Silvia Minardi gewährte Cissewski den Gästen span­nende und auch emotio­nale Einblicke in ihre Arbeit. „Die AIDA-​Spende wird in eine Auffangstation auf Borneo fließen. Sie beher­bergt rund 300 Orang-​Utan-​Waisen, die ihre Mütter aufgrund der Abholzung des Regenwalds verloren haben“, erklärte sie.

Auch die vier weiteren Heldinnen des Alltags, die für ihren sozialen Einsatz ausge­zeichnet wurden, können sich über eine Unterstützung von AIDA Cruises in der Höhe von jeweils 10.000 Euro für ihr Herzensprojekt und eine Reise mit der AIDAprima freuen.