Am 10. Februar 2018 früh­mor­gens ist die AIDAcara von der ersten Weltreise in der AIDA-Geschichte in ihren Heimathafen Hamburg zurück­ge­kehrt. Von hier war sie am 17. Oktober 2017 mit rund 1.100 Gästen zu ihrer 116-tägigen Reise um die Welt aufge­bro­chen.
Mehrere Begleitschiffe mit Verwandten und Bekannten der Weltreisenden fuhren in den frühen Morgenstunden dem Schiff auf der Elbe entgegen und nahmen es feier­lich mit einem Feuerwerk in Empfang. Bevor Kapitän Tommy Möller das Schiff schließ­lich an den Liegeplatz Steinwerder manö­vrierte, drehte die AIDAcara noch eine Extrarunde vor der Elbphilharmonie.

Begrüßung der AIDAcara nach der Weltreise in Hamburg (c) AIDA Cruises

Von Hamburg aus hatte die AIDAcara im Oktober 2017 zunächst über Lissabon und die Kapverden Kurs auf Südamerika genommen. Zur Äquatorüberquerung „tauften“ Neptun und sein Gefolge am 31. Oktober 2017 tradi­ti­ons­gemäß Gäste und Crew.

Traumziele wie Recife, Rio de Janeiro, Montevideo, Buenos Aires und Ushuaia in Feuerland waren einige der Stationen, bevor es von Valparaiso zu den Osterinseln ging. Weiter führte die Reise nach Tahiti, Moorea und Bora Bora im Südsee-Paradies Französisch-Polynesien. Auckland, Sydney, das Great Barrier Reef, Bali und Singapur waren weitere Höhepunkte. Insgesamt besuchte die AIDAcara 40 Häfen in 23 Ländern auf fünf Kontinenten.

AIDAcara (c) AIDA Cruises

Auch das Entertainmentprogramm an Bord bot beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Krimiautor Jörg Böhm, der in Zusammenarbeit mit AIDA Cruises den Kreuzfahrtroman „Moffenkind“ verfasste, gab Leseproben. Auch der gebür­tige Hamburger Schauspieler Wanja Mues stellte im Rahmen der Reihe „Prominente Lesen“ seine Lieblingsbücher vor.

DFB-Coach und Star-Fitnesstrainer Dr. Pedro Gonzalez brachte sport­be­geis­terte Gäste mit seinen Profi-Tipps in Form und der renom­mierte Entertainer Terrél Woodbury setzte mit Gesang, Tanz und Choreographie das i-Tüpfelchen auf die Weltreise-Unterhaltung.

Im Anschluss an ihre Weltreise nimmt die AIDAcara nun zunächst auf zwei verschie­denen Routen Kurs auf den „Winter im Hohen Norden“. Im Rahmen der „AIDA Selection“ wartet im Februar und März 2018 ab/​bis Hamburg auf 14- bzw. 15-tägigen Kreuzfahrten ein wahr­haf­tiges Wintermärchen in Norwegen. Die zweite AIDA-Weltreise startet eben­falls in Hamburg: Mit der AIDAaura geht es im Oktober 2018 in 117 Tagen rund um den Erdball.