Regent Seven Seas Cruises schließt die 125 Millionen US-Dollar teure Renovierung der Flotte ab: Als letz­tes der drei Luxusschiffe wird die Seven Seas Mariner im April 20 Tage lang im Trockendock von Chantier Naval de Marseille rundum erneu­ert.

Danach wird das welt­weit erste „All Suite“- und „All Balcony“-Kreuzfahrtschiff mit neuen kuli­na­ri­schen Angeboten, noch ele­gan­te­ren Suiten und völ­lig neu gestal­te­ten öffent­li­chen Bereichen in Richtung Alaska in See ste­chen. Dort war­ten in der Sommersaison 15 Reisen mit einer Dauer von sie­ben, zehn und zwölf Nächten zwi­schen Vancouver und Seward, auf denen im Durchschnitt 44 kos­ten­freie Landausflüge im Preis inbe­grif­fen sind.

Seven Seas Mariner in Alaska (c) Regent Seven Seas Cruises

Während des Aufenthalts in der Werft wer­den sämt­li­che Gästebereiche mit neuen Möbeln, Teppichböden und Kunstgegenständen aus­ge­stat­tet – von Atrium und Rezeption über die Boutiquen und das Café und bis zum Casino. Die eben­falls neu gestal­tete Bibliothek wird mit dunk­len Holzregalen, creme­far­be­nen Möbeln und glit­zern­den, mit Kupfer ver­zier­ten Leuchtern auf­war­ten, wäh­rend die Connoisseur Club Zigarren Lounge ein neues Ambiente im Country Club Stil erhält.

Auch der kom­plett mit Teakholzböden gestal­tete Poolbereich der Seven Seas Mariner wird erneu­ert. Herzstück ist der neue, mit Mosaikfliesen aus­ge­legte Pool, der künf­tig mit einem brei­tem Liegebereich im seich­ten Wasser auf­war­tet. Zudem dür­fen sich die Gäste hier auf eine erwei­terte Lunchauswahl im Pool Grill Restaurant mit gegrill­ten Steaks und wei­te­ren Spezialitäten freuen, die frisch auf dem neuen Infrarot Barbecue Grill zube­rei­tet wer­den.

Deluxe Suite (c) Regent Seven Seas Cruises

Das Flaggschiff-Restaurant „Compass Rose“ wird sich eben­falls in einem neuen Ambiente mit gro­ßen Kristall-Kronleuchtern, ele­gan­ten Lederstühlen und kobalt­blauen Vorhängen prä­sen­tie­ren. Dazu kom­men neu kre­ierte Menüs mit einer nahezu unend­li­chen Auswahl an indi­vi­du­ell kom­bi­nier­ba­ren Variationen.

Zugleich wird das „Regent Chartreuse“ erst­mals Einzug auf der Seven Seas Mariner hal­ten. Das Spezialitätenrestaurant erfreut sich seit der ers­ten Eröffnung an Bord der neuen Seven Seas Explorer größ­ter Beliebtheit und soll in der Neuauflage mit neuem Mobiliar, Böden und Dekor den Flair des alten Paris wie­der auf­le­ben las­sen. Darüber hin­aus wird sich das Steakhouse „Prime 7“ einer Frischekur unter­zie­hen und seine Gäste in Zukunft mit ultra-sty­li­schem Design in moder­nen Blau- und Brauntönen will­kom­men hei­ßen.

In den Suiten wer­den künf­tig „Regent Elite Slumber Beds“ mit einem ele­gan­ten Kopfteil aus Leder bereit ste­hen. Nicht zuletzt wird der Canyon Ranch SpaClub mit hel­lem Holz und Kieselsteinfliesen neu gestal­tet und das Fitness und Aerobic Center mit neu­es­tem Equipment und Trainingsgeräten ver­sorgt.