MSC Cruises hat das Pro­gramm für die Saison 2019/​20 vor­ge­stellt. High­lights sind neue Routen ab/​bis New York nach Kanada und Neu­eng­land und gleich zwei neue Schiffe im Mit­tel­meer – die MSC Bel­lis­sima und die MSC Gran­diosa.

Kreuz­fahrer, die noch nie in New York waren, haben im Sep­tember 2019 die Mög­lich­keit, mit der MSC Meraviglia von Kiel zu einer Trans­at­lan­tik­fahrt in Rich­tung „Big Apple“ in See zu ste­chen, die in 17 Nächten über Eng­land, Irland, Island und Halifax führt.

New York (c) NYC & Com­pany

Von New York aus fährt das Schiff danach auf zwei beson­deren 10-Nächte-Kreuz­fahrten nach Kanada. Die erste führt über Nova Scotia und Neu­fund­land nach Quebec, das mit seiner Alt­stadt euro­päi­sches Flair ver­sprüht. Von hier gibt es die Mög­lich­keit, Mont­real zu besu­chen, bevor es auf direktem Weg zurück nach New York geht.

Auf der zweiten Route ent­lang der nord­ame­ri­ka­ni­schen West­küste können die Gäste den „Indian Summer“ erleben. Die MSC Meraviglia macht Halt in Maine, bevor die kana­di­sche Grenze pas­siert wird und Stopps auf Nova Scotia und dem kana­di­schen Fest­land folgen. Über Port­land und Boston geht es zurück nach New York. Die Win­ter­saison ver­bringt die MSC Meraviglia dann in der Karibik.

Kan­gaa­miut /​ Grön­land (c) Visit Gre­en­land /​ Mads Pihl

Im Sommer 2019 werden wieder vier MSC-Schiffe in Deutsch­land sta­tio­niert. Bevor die MSC Meraviglia im Sep­tember ihre USA-Reise antritt, fährt sie ab/​bis Kiel auf acht­tä­gigen Routen zu den Metro­polen der Ostsee oder in die nor­we­gi­schen Fjorde. Diese Ziele hat auch die MSC Poesia ab/​bis War­ne­münde. Zudem können die Kunden ab War­ne­münde zu einer großen Ostsee-Kreuz­fahrt mit elf Nächten in See ste­chen.

Ham­burg wird im kom­menden Jahr mit der MSC Orchestra und der MSC Pre­ziosa erneut zwei Schiffe behei­maten. Die MSC Orchestra feiert dabei eine ganz beson­dere Pre­miere, denn sie wird als erstes MSC-Schiff nach Grön­land fahren und dort die vier Häfen Prins Chris­tian Sund, Qaqortoq, Nuuk und Ilu­lissat besu­chen. Vier Stopps auf Island und zwei wei­tere im Norden Schott­lands runden die Route ab.

Die MSC Pre­ziosa steuert Ziele wie Nor­wegen, Spitz­bergen, das Nordkap und Island an. Ebenso auf dem Pro­gramm stehen Routen nach Groß­bri­tan­nien und Irland. Dazu kommt eine ein­wö­chige Metro­polen-Route mit Ams­terdam, Sout­hampton (London), Le Havre und Zee­brügge und eine wei­tere, 14-Nächte-Route ent­lang der Atlan­tik­küste bis in den Süden Spa­niens nach Málaga und wieder zurück.

MSC Bel­lis­sima (c) MSC Cruises

Neben diesen neuen Routen steht das kom­mende Jahr für MSC Cruises erneut im Zei­chen der Neu­bauten: Mit der MSC Bel­lis­sima und der MSC Gran­diosa werden 2019 gleich zwei neue Schiffe in Dienst gestellt, die ihre erste Saison im west­li­chen Mit­tel­meer ver­bringen. Ins­ge­samt werden hier im Sommer 2019 neun MSC-Schiffe auf den belieb­testen Routen unter­wegs sein, die wahl­weise in Genua oder in Bar­ce­lona beginnen.

Im öst­li­chen Mit­tel­meer werden ins­ge­samt fünf Schiffe sta­tio­niert sein – und damit um ein Schiff mehr als 2018. Neben Routen mit Ita­lien, Grie­chen­land, Mon­te­negro, Alba­nien und Kroa­tien sind die beiden Desti­na­tionen Haifa und Zypern neu im Pro­gramm. Sie werden im Sommer 2019 auf fünf neuen Routen der MSC Lirica ange­laufen.

Ocean Cay MSC Marine Reserve /​ Bahamas (c) MSC Cruises

In der Win­ter­saison 2019/​20 erfüllt sich MSC dann den Traum einer eigenen Insel: Ocean Cay MSC Marine Reserve ist ein kleines Eiland der Bahamas, das den MSC-Gästen exklusiv zur Ver­fü­gung steht, und wird auf Kreuz­fahrten ab Miami und Havanna ange­steuert.

Mit ins­ge­samt sechs Schiffen im Winter – einem mehr als bisher – und zwei Schiffen im Sommer erhöht MSC Cruises auch in der Karibik seine Kapa­zi­täten. Die belieb­testen Ziele der Region – dar­unter Jamaica, Mexiko und Kuba – werden auf ver­schie­denen Routen zwi­schen sieben und 14-Nächten ange­boten.

Dubai (c) MSC Cruises

Nach ihrer Som­mer­saison im Mit­tel­meer ver­bringt die MSC Bel­lis­sima – eine der beiden Neu­heiten im kom­menden Jahr – den Winter unter der Sonne der ara­bi­schen Halb­insel. Zwei ver­schie­dene Routen mit sieben Nächten führen ab/​bis Dubai oder Abu Dhabi nach Muscat, Doha und Bah­rain. Die MSC Lirica bietet im Winter neben einer Emi­rate-Route über elf Nächte auch eine Reise ab/​bis Dubai nach Indien mit Stopps in Mumbai, Goa und Man­ga­lore .

Die „MSC World Cruise 2020“ bietet eine neue, exo­ti­sche Route, die über den Atlantik, rund um Süd­ame­rika, durch die Südsee nach Aus­tra­lien und weiter bis nach Süd­ost­asien führt, ehe es durch das Rote Meer zurück ins Mit­tel­meer geht. In 117 Tagen werden dabei mehr als 40 Ziele in 23 Län­dern auf fünf Kon­ti­nenten besucht. Die Welt­reise können die Gäste in Genua (5. Jänner 2020) oder in Bar­ce­lona (7. Jänner 2020) beginnen.