MSC Cruises hat heute bekannt gegeben, dass die MSC Bel­lis­sima im Früh­jahr 2020 in Asien sta­tio­niert wird. Das zweite Schiff der Meraviglia-Klasse ent­steht der­zeit auf der STX Werft in Saint-Nazaire und soll im März 2019 in Dienst gestellt werden.

Nach ihrer ersten Saison, die sie im Sommer 2019 im Mit­tel­meer ver­bringt, wird die MSC Bel­lis­sima zahl­reiche Inno­va­tionen nach China und Japan bringen – wie bei­spiels­weise die medi­ter­rane Pro­me­nade mit einem 80 Meter langen LED-Himmel, die Shops, Bou­ti­quen und Restau­rants beher­bergen wird.

Das Schiff bietet außerdem zwei neue Shows des „Cirque du Soleil at Sea“, die exklusiv an Bord der MSC Bel­lis­sima auf­ge­führt werden, und eine Wei­ter­ent­wick­lung des MSC Yacht Club. Der luxu­riöse Schiff-im-Schiff-Bereich erstreckt sich über drei Decks und wartet mit neuen Kabi­nen­typen und einem But­ler­ser­vice rund um die Uhr auf. Mit einer Größe von 172.000 BRZ wird der Neubau bei Dop­pel­be­le­gung Platz für 4.488 Pas­sa­giere bieten.

Die MSC Bel­lis­sima wird haupt­säch­lich in Shanghai sta­tio­niert sein, um von dort aus den chi­ne­si­schen Markt zu bedienen. Gleich­zeitig will MSC Cruises auf­grund der wach­senden Nach­frage auch seinen japa­ni­schen Kunden eine große Aus­wahl an Abfahrten anbieten. Einige Asien-Abfahrten werden zudem für inter­na­tio­nale Gäste reser­viert.