MSC Cruises hat heute bekannt gege­ben, dass die MSC Bellissima im Frühjahr 2020 in Asien sta­tio­niert wird. Das zweite Schiff der Meraviglia-Klasse ent­steht der­zeit auf der STX Werft in Saint-Nazaire und soll im März 2019 in Dienst gestellt wer­den.

Nach ihrer ers­ten Saison, die sie im Sommer 2019 im Mittelmeer ver­bringt, wird die MSC Bellissima zahl­rei­che Innovationen nach China und Japan brin­gen – wie bei­spiels­weise die medi­ter­rane Promenade mit einem 80 Meter lan­gen LED-Himmel, die Shops, Boutiquen und Restaurants beher­ber­gen wird.

Das Schiff bie­tet außer­dem zwei neue Shows des „Cirque du Soleil at Sea“, die exklu­siv an Bord der MSC Bellissima auf­ge­führt wer­den, und eine Weiterentwicklung des MSC Yacht Club. Der luxu­riöse Schiff-im-Schiff-Bereich erstreckt sich über drei Decks und war­tet mit neuen Kabinentypen und einem Butlerservice rund um die Uhr auf. Mit einer Größe von 172.000 BRZ wird der Neubau bei Doppelbelegung Platz für 4.488 Passagiere bie­ten.

Die MSC Bellissima wird haupt­säch­lich in Shanghai sta­tio­niert sein, um von dort aus den chi­ne­si­schen Markt zu bedie­nen. Gleichzeitig will MSC Cruises auf­grund der wach­sen­den Nachfrage auch sei­nen japa­ni­schen Kunden eine große Auswahl an Abfahrten anbie­ten. Einige Asien-Abfahrten wer­den zudem für inter­na­tio­nale Gäste reser­viert.