Die ita­lie­ni­sche Fincantieri Werft hat die neue Seabourn Ovation in Genua offi­zi­ell an Seabourn über­ge­ben. Die Flotte der Luxusreederei aus dem Carnival-Konzern ist damit auf fünf Schiffe gewach­sen.

Hier geht’s zu den Bildern!

Wie schon ihr Schwesterschiff – die im Jahr 2017 gebaute Seabourn Encore – ver­fügt auch die Seabourn Ovation aus­schließ­lich über Suiten, die alle­samt mit einer pri­va­ten Veranda aus­ge­stat­tet sind.

Seabourn Ovation (c) Seabourn

210 Meter lang und 28 Meter breit, kann der Neubau bei einer Größe von 40.350 BRZ bis zu 600 Gäste in den 300 Suiten beher­ber­gen. Dieses groß­zü­gige Platzangebot und der sehr indi­vi­du­elle Service sind die wich­tigs­ten Ultra-Luxus-Facetten von Seabourn.

Getauft wird die neue Seabourn Ovation am 11. Mai 2018 in der mal­te­si­schen Hauptstadt Valletta vom bri­ti­schen Musical-Star Elaine Paige. Die fei­er­li­che Zeremonie ist Teil einer elf­tä­gi­gen Taufkreuzfahrt von Venedig nach Barcelona. Danach ver­bringt das Schiff seine Premierensaison in der Nord- und Ostsee, wo sie unter ande­rem die deut­schen Häfen Hamburg, Wismar und Bremerhaven besu­chen wird.

Seabourn Ovation /​ Signature Suite (c) Seabourn

Gestaltet wurde die Seabourn Ovation vom bekann­ten Hotel- und Restaurant-Designer Adam D. Tihany. Er setzte auf zeit­ge­mäße Interieurs und moderne Elemente, die auf den ele­gant-dezen­ten Seabourn-Stil abge­stimmt wur­den. Tihanys Ziel war es, das Ambiente eines Luxusresorts zu schaf­fen, das den zusätz­li­chen Bonus bie­tet, auf allen Weltmeeren unter­wegs zu sein.

Selbst die kleinste Suitenkategorie hat groß­zü­gige 28 Quadratmeter und eine zusätz­lich sechs Quadratmeter große Veranda, die damit genü­gend Platz für ein pri­va­tes Dinner unter freiem Himmel bie­tet. Alle Suiten ver­fü­gen über einen kom­for­ta­blen Wohnbereich, einen begeh­ba­ren Kleiderschrank sowie ein Marmorbad mit sepa­ra­ter Badewanne und Duschkabine.

Seabourn Ovation (c) Seabourn

Zum Ultra-Luxus made by Seabourn gehö­ren auch feine ägyp­ti­sche Baumwollbettwäsche, die indi­vi­du­ell bestückte und im Preis inbe­grif­fene Minibar, per­so­na­li­sier­tes Briefpapier und edle Badeartikel – wie zum Beispiel die eigens für Seabourn ent­wi­ckelte Produktserie von Molton Brown.

Höhepunkt der Unterhaltungsangebote an Bord wird der neue „Evening with Tim Rice“ sein – eine Kooperation mit Belinda King Creative Productions, bei der bekannte Musical- und Filmtitel aus der Feder von Tim Rice auf die Bühne gebracht wer­den. Neu ist auch das ganz­heit­lich aus­ge­rich­tete Angebot „Spa & Wellness with Dr. Andrew Weil“ unter der Leitung pro­fes­sio­nel­ler Mindful-Living-Coaches.

Kulinarische Neuheiten sind das Open Air Restaurant „Earth & Ocean in the Patio“ und das Spezialiätenrestaurant „The Grill by Thomas Keller“. Inspiriert von Küche und Ambiente klas­si­scher ame­ri­ka­ni­scher Steakhäuser kre­denzt der Sternekoch feine Speisen à-la-carte, die von Hummer Thermidor über Steak-Variationen bis zum Caesar Salat rei­chen. Im All-inclu­sive-Konzept von Seabourn ist auch „The Grill“ ent­hal­ten.