Princess Cruises hat das Programm bis April 2020 zur Buchung frei­ge­ge­ben. Einmal mehr fin­den sich darin Kreuzfahrten zu den exo­tischs­ten Winkeln unse­res Planeten. So füh­ren etwa gleich drei 17-tägige Routen der Coral Princess zwi­schen Buenos Aires und Santiago de Chile in die Antarktis.

Im Dezember 2019 und im Jänner 2020 wird das Schiff mit maxi­mal 2.000 Passagieren nach Stopps in Montevideo und auf den Falklandinseln in Richtung Südliche Shetlands fah­ren, um anschlie­ßend vier Tage lang ent­lang der Gletscherküsten von Grahamland zu kreu­zen. Danach geht es um Kap Horn und durch die Magellanstraße zum Ziel an der Südwestküste Südamerikas. Preis: ab 2.691 Euro.

Diamond Princess vor Hongkong (c) Princess Cruises

Einen beson­de­ren Fokus legt Princess im neuen Programm auf Asien – zum Beispiel mit einer 15-tägi­gen Kreuzfahrt von Tokio nach Singapur über Weihnachten und Neujahr 2019/​20. Neben Japan bil­den Taiwan, Hongkong und ver­schie­dene Ziele in Vietnam die Anlaufpunkte der Diamond Princess. Preis: ab 2.059 Euro.

Auf höchst span­nen­den Routen ist die Ruby Princess unter­wegs, wenn sie in den zwei Jahren zwei­mal den Pazifik über­quert: Auf den 29-tägi­gen Kreuzfahrten von Los Angeles nach Sydney am 24. September 2019 und  von Sydney nach Los Angeles am 4. April 2020 war­ten Traumziele wie Hawaii, Tahiti und Samoa. Ein Besuch des Fjordland Nationalparks auf Neuseeland bie­tet ein wei­te­res Highlight. Preis: ab 3.091 Euro.

Die Sonnenfinsternis am 26. Dezember 2019 kön­nen die 2.670 Passagiere der Sapphire Princess auf einer 22-tägi­gen Kreuzfahrt ab/​bis Singapur erle­ben, die nach Kambodscha, Vietnam, Thailand und Malaysia führt. Das sel­tene Naturspektakel wird wäh­rend der Etappe zwi­schen Koh Samui und Kuala Lumpur erwar­tet. Preis: ab 3.083 Euro.