Der neue Katalog der nicko cruises Flussreisen GmbH für die Saison 2019 ist da: Auf die Kunden warten im kommenden Jahr gleich fünf zusätz­liche Schiffe und viele neue Reiserouten.

Mit 28 Schiffen, die auf 27 Gewässern kreuzen, 61 unter­schied­li­chen Routen und rund 650 Abfahrten setzt der Stuttgarter Spezialist für Flusskreuzfahrten seinen Expansionkurs fort.
Der Katalog umfasst dementspre­chend stolze 340 Seiten.

nickoVISION (c) nicko cruises

Auf der Donau wird die kürz­lich getaufte nickoVISION über die komplette Saison hinweg abwech­selnd zwischen Passau und Budapest sowie zwischen Passau und dem Donaudelta kreuzen. Auch die MS Heidelberg als zweites Fünf-Sterne-Schiff im nicko-Portfolio wird im kommenden Jahr ausschließ­lich auf der Donau fahren. Sie deckt die acht­tä­gige Route ab/​bis Passau ab.

Die Inselwelt Kroatiens wird ab 2019 neben der MS Dalmatia zusätz­lich vom Neuzugang MS Maliante befahren – eben­falls auf der Route zwischen Zadar und Dubrovnik. Die Flotte in Frankreich verstärkt die MS Thurgau Rhone auf dem gleich­na­migen Fluss. Auf dem exoti­schen Mekong erwartet die Gäste von nicko cruises eine Vielzahl neuer Reisetermine mit dem Neuzugang MS Mekong Adventurer und in Ägypten fährt die MS Jaz Royale auf der legen­dären „langen“ Nilroute von Kairo nach Assuan.

MS Maliante (c) nicko cruises

Etwas ganz Besonderes ist die einma­lige, 29-tägige Europakreuzfahrt der MS Maxima von Passau ins Donaudelta und weiter über Amsterdam nach Köln. Auf Wunsch vieler Kunden hat nicko cruises auch eine längere, acht­tä­gige Tulpenkreuzfahrt der MS Rhein Symphonie aufge­legt – samt ganz­tä­gigem Ausflug zum Keukenhof.

Liebhaber des Schiffstyps „boutique“ dürfen sich 2019 gleich auf zwei neue Routen freuen: Mit der MS Frederic Chopin erleben sie die Region zwischen Havel und Nordsee auf einer elf- bzw. zwölf­tä­gigen Route zwischen Berlin und Amsterdam – und als Höhepunkte einer neuen Kreuzfahrt zwischen Saarbrücken und Köln stehen unter anderem Luxemburg und ein Ausflug in die Vulkaneifel auf dem Programm.

MS Bijou du Rhone (c) nicko cruises

Auch 2019 kombi­niert nicko cruises wieder ganz beson­dere Erlebnisse mit einer Flussreise: Spektakuläre Feuerwerke und herr­liche Landschaften genießen die Gäste bei „Rhein in Flammen“. Zu den „Cruise Days“ macht die MS Frederic Chopin Halt in Hamburg und auf ihrer Reise zwischen Stuttgart und Saarbrücken passiert die MS Casanova auch Heilbronn, wo 2019 die Bundesgartenschau statt­findet.

Beste Aussichten auf die herr­li­chen Landschaften Frankreichs erleben die Kunden auf der MS Bijou du Rhone und der MS Seine Comtesse: Für die Saison 2019 werden alle Deluxe-Kabinen im Ober- und Mitteldeck mit fran­zö­si­schen Balkonen ausge­stattet und die Schiffe komplett moder­ni­siert. Das Vier-Sterne-Schiff MS Kronstadt auf Wolga, Swir und Newa wurde bereits für die laufende Saison reno­viert und steht nicko cruises im Jahr 2019 an zusätz­li­chen Terminen und mit größeren Kapazitäten zur Verfügung.

MS Seine Comtesse (c) nicko cruises

Buchungen für die Saison 2019 sind ab sofort möglich. Mit bis zu 400 Euro Ermäßigung bietet der Ultra-Frühbucher von nicko cruises dabei lang­fristig orien­tierten Kunden die beste Auswahl zum besten Preis. Die beliebten Single-Specials, mit denen Alleinreisende zum halben Einzelbenutzungszuschlag reisen, sind auch im kommenden Jahr weiterhin erhält­lich.