Der neue Katalog der nicko crui­ses Flussreisen GmbH für die Saison 2019 ist da: Auf die Kunden war­ten im kom­men­den Jahr gleich fünf zusätz­li­che Schiffe und viele neue Reiserouten.

Mit 28 Schiffen, die auf 27 Gewässern kreu­zen, 61 unter­schied­li­chen Routen und rund 650 Abfahrten setzt der Stuttgarter Spezialist für Flusskreuzfahrten sei­nen Expansionkurs fort.
Der Katalog umfasst dem­entspre­chend stolze 340 Seiten.

nickoVISION (c) nicko crui­ses

Auf der Donau wird die kürz­lich getaufte nickoVISION über die kom­plette Saison hin­weg abwech­selnd zwi­schen Passau und Budapest sowie zwi­schen Passau und dem Donaudelta kreu­zen. Auch die MS Heidelberg als zwei­tes Fünf-Sterne-Schiff im nicko-Portfolio wird im kom­men­den Jahr aus­schließ­lich auf der Donau fah­ren. Sie deckt die acht­tä­gige Route ab/​bis Passau ab.

Die Inselwelt Kroatiens wird ab 2019 neben der MS Dalmatia zusätz­lich vom Neuzugang MS Maliante befah­ren – eben­falls auf der Route zwi­schen Zadar und Dubrovnik. Die Flotte in Frankreich ver­stärkt die MS Thurgau Rhone auf dem gleich­na­mi­gen Fluss. Auf dem exo­ti­schen Mekong erwar­tet die Gäste von nicko crui­ses eine Vielzahl neuer Reisetermine mit dem Neuzugang MS Mekong Adventurer und in Ägypten fährt die MS Jaz Royale auf der legen­dä­ren „lan­gen“ Nilroute von Kairo nach Assuan.

MS Maliante (c) nicko crui­ses

Etwas ganz Besonderes ist die ein­ma­lige, 29-tägige Europakreuzfahrt der MS Maxima von Passau ins Donaudelta und wei­ter über Amsterdam nach Köln. Auf Wunsch vie­ler Kunden hat nicko crui­ses auch eine län­gere, acht­tä­gige Tulpenkreuzfahrt der MS Rhein Symphonie auf­ge­legt – samt ganz­tä­gi­gem Ausflug zum Keukenhof.

Liebhaber des Schiffstyps „bou­tique“ dür­fen sich 2019 gleich auf zwei neue Routen freuen: Mit der MS Frederic Chopin erle­ben sie die Region zwi­schen Havel und Nordsee auf einer elf- bzw. zwölf­tä­gi­gen Route zwi­schen Berlin und Amsterdam – und als Höhepunkte einer neuen Kreuzfahrt zwi­schen Saarbrücken und Köln ste­hen unter ande­rem Luxemburg und ein Ausflug in die Vulkaneifel auf dem Programm.

MS Bijou du Rhone (c) nicko crui­ses

Auch 2019 kom­bi­niert nicko crui­ses wie­der ganz beson­dere Erlebnisse mit einer Flussreise: Spektakuläre Feuerwerke und herr­li­che Landschaften genie­ßen die Gäste bei „Rhein in Flammen“. Zu den „Cruise Days“ macht die MS Frederic Chopin Halt in Hamburg und auf ihrer Reise zwi­schen Stuttgart und Saarbrücken pas­siert die MS Casanova auch Heilbronn, wo 2019 die Bundesgartenschau statt­fin­det.

Beste Aussichten auf die herr­li­chen Landschaften Frankreichs erle­ben die Kunden auf der MS Bijou du Rhone und der MS Seine Comtesse: Für die Saison 2019 wer­den alle Deluxe-Kabinen im Ober- und Mitteldeck mit fran­zö­si­schen Balkonen aus­ge­stat­tet und die Schiffe kom­plett moder­ni­siert. Das Vier-Sterne-Schiff MS Kronstadt auf Wolga, Swir und Newa wurde bereits für die lau­fende Saison reno­viert und steht nicko crui­ses im Jahr 2019 an zusätz­li­chen Terminen und mit grö­ße­ren Kapazitäten zur Verfügung.

MS Seine Comtesse (c) nicko crui­ses

Buchungen für die Saison 2019 sind ab sofort mög­lich. Mit bis zu 400 Euro Ermäßigung bie­tet der Ultra-Frühbucher von nicko crui­ses dabei lang­fris­tig ori­en­tier­ten Kunden die beste Auswahl zum bes­ten Preis. Die belieb­ten Single-Specials, mit denen Alleinreisende zum hal­ben Einzelbenutzungszuschlag rei­sen, sind auch im kom­men­den Jahr wei­ter­hin erhält­lich.