Costa Crociere hat den neuen Katalog für die Saison 2018/​20 an die Reisebüros ausge­lie­fert. Im Mittelpunkt stehen die beiden neuen Schiffe der italie­ni­schen Reederei – die Costa Smeralda und die Costa Venezia. Sie werden 2019 erst­mals in See stechen.

Die Costa Smeralda wird als neues Flaggschiff der Costa-Flotte am 20. Oktober 2019 zu einer 16-tägigen Vernissage-Kreuzfahrt von Hamburg nach Savona aufbre­chen. Die Reise beinhaltet jeweils zwei­tä­gige Aufenthalte in Hamburg, Rotterdam, Lissabon, Barcelona, Marseille und Savona.

Katalog 2018/​20 (c) Costa Crociere

Am 4. November folgt die erste sechs­tä­gige Reise von Savona nach Barcelona, Marseille und Civitavecchia. Danach wird der Neubau bis zum April 2020 ab/​bis Savona acht­tä­gige Kreuzfahrten im west­li­chen Mittelmeer anbieten. Zu den Stopps gehören Marseille, Palma de Mallorca, Barcelona, Civitavecchia und La Spezia.

Der zweite neue Star der Flotte – die für Costa Asia gebaute Costa Venezia, startet bereits am 8. März 2019 zu einer außer­ge­wöhn­li­chen Eröffnungsfahrt, die auch für euro­päi­sche Kunden buchbar ist und in 53 Tagen von Triest nach Tokio führt. Vor der ersten Kreuzfahrt nach Asien gibt es zudem noch die Möglichkeit, die Costa Venezia von 3. bis 8. März 2019 auf einer sechs­tä­gigen Kreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer kennen zu lernen. Ab/​bis Triest geht es sabei nach Bari, Korfu, Dubrovnik und Zadar.

Costa Smeralda (c) Costa Crociere

Freuen dürfen sich Costa-Fans auch auf die Rückkehr der Costa Fortuna aus Asien: Von März bis November 2019 wird das Schiff von Genua aus auf zwei acht­tä­gigen Routen das west­liche Mittelmeer befahren. Von 24. Mai bis 20. September 2019 sind dabei längere Zwischenstopps in Tarragona, Palma und Olbia sowie ein 24-stün­diger Aufenthalt in Ibiza vorge­sehen.

Liebhaber des Mittelmeers werden auch die span­nenden Routen mit der Costa neoRiviera inter­es­sieren, denn sie führen in jeweils zwölf Tagen zu vielen klei­neren Häfen, die von den größeren Schiffen nicht oder nur ganz selten ange­laufen werden – wie etwa Trapani auf Sizilien, Sardinien, Korsika, Elba und Menorca.

Einen Höhepunkt im Winter 2019/​20 bilden die acht­tä­gigen Reisen der Costa Diadema im Arabischen Golf, die neben Abu Dhabi, Dubai und Muscat (Oman) erst­mals auch einen Besuch in Doha (Qatar) beinhalten.

Costa Fortuna (c) Costa Crociere

Die Costa Fortuna entführt von Dezember 2018 bis Februar 2019 sowie von Dezember 2019 bis Februar 2020 nach Asien. Auf den 14- bis 17-tägigen Reisen werden Thailand, Kambodscha, Singapur und Malaysia ange­steuert. Mit der neoRomantica geht es zudem zwischen April und November 2019 auch nach Japan.

Nicht zuletzt brechen die Costa Luminosa am 5. Jänner 2019 und die Costa Deliziosa dann am 5. Jänner 2020 für jeweils 113 Tage zu großen Weltreisen auf, die auch in Teilstrecken buchbar sind. Alle Details sind auf www.costakreuzfahrten.at zu finden.

Mit dem neuen Katalog bietet Costa Crociere seinen Gästen in Österreich auch ein neues Preissystem an. So sind beim Tarif „Total Comfort“ künftig je nach Kabinenkategorie die Getränkepakete „Pranzo & Cena“ oder „Più Gusto“ inklu­diert. Im Tarif „Deluxe“ für Suiten-Gäste bietet das Getränkepaket „Intenditore“ unbe­schwerten Genuss. Der Tarif „Basic“ mit weniger Leistungen, anderen Buchungskonditionen und höheren Stornobedingungen ist parallel zum Tarif „Total Comfort“ für alle Abfahrten verfügbar und eignet sich für flexible Gäste, die auf der Suche nach einem Preisangebot sind.