Mit der Kiellegungszeremonie in der Fincantieri-Werft im ita­lie­ni­schen Ancona hat die Luxus-Reederei Regent Seven Seas Cruises einen ers­ten Meilenstein beim Bau der neuen Seven Seas Splendor gefei­ert. Das Schiff soll am 7. Februar 2020 erst­mals in See ste­chen.

Werftdirektor Giovanni Stecconi und Jason Montague, President und CEO von Regent Seven Seas Cruises, ver­ewig­ten den beson­de­ren Moment mit drei Münzen, die sie auf den Kiel des Schiffes leg­ten. Sie sol­len als Glücksbringer für alle an Bord die­nen. Während der Zeremonie wur­den die ers­ten zwei der ins­ge­samt 210 Blöcke, aus denen das 55.000 BRZ große Schiff bestehen wird, auf das Trockendock gehievt, womit offi­zi­ell der Baubeginn der Splendor mar­kiert wurde.

Baujahr 2016: Seven Seas Explorer (c) Regent Seven Seas Cruises
Concierge Suite /​ Seven Seas Splendor (c) Regent Seven Seas Cruises

Wie schon ihre Schwester – die 2016 in Dienst gestellte Seven Seas Explorer – wird auch die Seven Seas Splendor aus­schließ­lich über Suiten mit Balkonen für maxi­mal 750 Gäste ver­fü­gen. Die 375 Suiten begin­nen bei der 28,5 Quadratmeter gro­ßen Veranda Suite und rei­chen bis zur 413 Quadratmeter gro­ßen Regent Suite, die mit einem pri­va­ten Spa samt Dampfraum, einem beheiz­ten Whirlpool auf dem pri­va­ten Balkon und Sonnenliegen mit Keramikheizung aus­ge­stat­tet ist. Ihren Gästen ste­hen außer­dem ein per­sön­li­cher Butler und ein Auto mit Chauffeur für Ausflüge in jedem Hafen zur Verfügung.

Penthouse Suite /​ Seven Seas Splendor (c) Regent Seven Seas Cruises
Atrium /​ Seven Seas Splendor (c) Regent Seven Seas Cruises

„Wir haben diese Suiten und das gesamte Schiff mit akri­bi­sche Verliebtheit ent­wor­fen. Die Stärke eines Türgriffs, die Geschliffenheit eines Kopfteils, der Stil eines Stuhls – jedes Detail wurde genau betrach­tet, um ein Schiff zu schaf­fen, das Luxus per­fek­tio­niert“, sagt Robin Lindsay, Executive Vice President of Vessel Operations für Norwegian Cruise Line Holdings.

Beim Start der Reservierungen für die ers­ten zehn Reisen der Seven Seas Splendor konnte Regent Seven Seas Cruises die meis­ten Einzelbuchungen an einem Tag in der 26-jäh­ri­gen Geschichte der Reederei ver­zeich­nen. Daher sol­len die ers­ten Sommer-Routen in Europa deut­lich frü­her als geplant zur Buchung frei­ge­ben – näm­lich schon ab dem 12. Juli 2018. Ihre große Jungfernfahrt wird die Seven Seas Splendor ab 7. Februar 2020 in 14 Tagen von Barcelona nach Miami füh­ren.