Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. hat ihre Option für ein fünftes und sechstes Schiff der soge­nannten Leonardo-Klasse in feste Bestellungen umge­wan­delt. Die beiden Neubauten entstehen bei Fincantieri in Italien und sollen 2026 und 2027 ausge­lie­fert werden.

Die Option wurde im März 2017 verein­bart, als Norwegian bei Fincantieri die ersten vier Neubauten der Leonardo-Klasse in Auftrag gab. Das erste Exemplar soll 2022 in Dienst gestellt werden, die anderen dann in den Jahren 2023, 2024 und 2025. Zuvor kommt im Herbst 2019 mit der Norwegian Encore noch das letzte Schiff der Breakaway Plus-Klasse.

Die neue Schiffsklasse baut auf der erfolg­rei­chen Breakaway Plus-Klasse auf, wird aber mit 140.000 BRZ und Platz für rund 3.300 Gästen deut­lich kleiner ausfallen. So will Norwegian mehr Einsatzmöglichkeiten rund um die Welt schaffen, wo größere Schiffe keinen Sinn machen.

Die ameri­ka­ni­sche Reederei hat für die Leonardo-Klasse bereits zahl­reiche Innovationen  Bordeinrichtungen ange­kün­digt, die bisher auf keinem Kreuzfahrtschiff zu finden sind. Details ist sie bisher aber schuldig geblieben. Fest steht nur, dass die Energieeffizienz ein zentrales Thema beim Design des Prototyps sein wird, um den Kraftstoffverbrauch zu opti­mieren und die Umweltbelastung zu redu­zieren.