Oceania Cruises – bekannt für die „Feinste Küche auf See“ – hat sein neues Dinner-Angebot für das Hauptrestaurant „Grand Dining Room“ präsen­tiert. Die deut­lich erwei­terte Speisenauswahl ist bereits an Bord der MS Riviera erhält­lich und wird schritt­weise auf den weiteren fünf Schiffen der Flotte einge­führt.

Das Konzept beinhaltet ein breites Spektrum an Geschmacksrichtungen aus aller Welt und neue „Food & Wine Pairings“ des Executive Chefs. Zudem wird für Liebhaber von Schärfe und exoti­schen Gewürzen das Angebot um die „Global Cuisine“-Gerichte erwei­tert. Jeden Abend stehen den Gästen im „Grand Dining Room“ mehr als zwei Dutzend Gerichte zur Auswahl. Insgesamt sind es 800 unter­schied­liche Speisen, die die Karte umfasst.

Grand Dining Room (c) Oceania Cruises

Zu dem neuen Angebot im „Grand Dining Room“ gehören jeden Abend sechs Vorspeisen, drei Suppen, vier Salate, neun Hauptgerichte, neun Beilagen sowie ein Dessert-Menü, aus denen die Gäste wählen können. Dazu zählen sowohl vege­ta­ri­sche als auch eine Auswahl an gesunden Gerichten der Canyon Ranch Balanced Selections.

Die neue Speisekarte bietet nicht nur mehr Auswahl, sondern auch ein Höchstmaß an Flexibilität und Individualität: Die Gäste können sich ihre Mahlzeit frei zusam­men­stellen – so viele Gänge, wie sie möchten, mit oder ohne Beilagen, und alles a la carte. Für den kleinen Hunger ist es auch möglich, Vorspeisen mit Beilagen zu kombi­nieren oder nur ein Gericht zu wählen. Wer sich auf den Koch verlassen möchte, kann sich für eines der von ihm vorge­schla­genen Menüs entscheiden.

Grand Dining Room (c) Oceania Cruises

Zu den neuen Kreationen zählen unter anderem Hühnerbrust „Diavolo“ mit Kräuterkruste, gegrillter Schwertfisch Palermo-Art, ein geräu­chertes Ricotta-Risotto sowie Paul Bocuses Alaska-Heilbutt nach Wiener Art. Als belieb­testes Gericht weiterhin mit dabei ist Jacques Pepins „Quartett“ vom Boeuf Bourguignon. Andere beliebte Klassiker sind beispiels­weise gefüllte Aubergine mit Parmesan, tradi­tio­nelles Coq au Vin sowie das Wiener Schnitzel.

Gäste, die ein umfas­sendes Dinner-Erlebnis wünschen oder gesund­heits­be­wusst sind, liegen richtig, wenn sie eines der drei neuen Degustationsmenüs wählen. Zur Wahl stehen dabei das Menü „Global Cuisine“, das sich jeden Abend den Spezialitäten einer anderen Region widmet, die „Balanced Selection“ mit vier kalo­ri­en­armen Gerichten und das „Food & Wine Pairing“, bei dem jeder der vier Gänge mit einem vom Sommelier ausge­wählten Wein serviert wird.