Auch in die­sem Jahr ver­sam­mel­ten sich wie­der alle vier Hochseeschiffe des Bonner Kreuzfahrtveranstalters Phoenix Reisen in Bremerhaven: Die MS Amadea, die MS Deutschland, die MS Artania und die MS Albatros beleg­ten für einen Tag zusam­men fast 800 Meter des Piers an der Columbus-Kaje.

Das tra­di­tio­nelle Flottentreffen fand am Mittwoch, 25. Juli 2018, statt und lockte neben den ein- und aus­stei­gen­den Passagieren rund 2.000 Schaulustige, die die­sen sel­te­nen Anblick im Laufe des Tages von Land und auch auf Booten vom Wasser aus bestaun­ten – schließ­lich sind die MS Albatros und die MS Artania aus der belieb­ten TV-Serie „Verrückt nach Meer“ und die MS Deutschland und die MS Amadea als „Traumschiffe“ des ZDF bes­tens bekannt.

Flottentreffen von Phoenixs Reisen in Bremerhaven (c) Phoenix Reisen

Kreuzfahrtgäste und Schaulustige wur­den bereits vor dem Terminal von far­ben­fro­hen Stelzenläufern und mari­ti­mer Musik begrüßt. Ab 19 Uhr ertön­ten dann die Salutschüsse, die jedes Schiff ein­zeln in Richtung Schottland, Norwegen und Island ver­ab­schie­de­ten.

Im Jahr 2018 fei­ert Phoenix Reisen sein 30-jäh­ri­ges Seereisenjubiläum – und gleich­zei­tig 30 Jahre Zusammenarbeit mit dem Hafen von Bremerhaven, denn am 23. Dezember 1988 nahm die TS Maxim Gorki hier Fahrt für Phoenix Reisen auf. Seither zählte Bremerhaven immer öfter zu den Ausgangs- oder Endhäfen der welt­wei­ten Reiserouten des Bonner Unternehmens, das der treu­este Kunde im Columbus Cruise Center ist.

Michael Schulze, Direktor Schiffsreisen bei Phoenix Reisen, schätzt die Professionalität Bremerhavens als Kreuzfahrthafen und stellte für 2019 sogar einen Fünffachanlauf in Aussicht – denn im nächs­ten Jahr wird der Kreuzfahrtveranstalter mit der MS Amera ein fünf­tes Schiff in die Flotte auf­neh­men.

Bremerhaven erwar­tet in die­sem Jahr nicht weni­ger als 112 Schiffsanläufe mit ins­ge­samt 240.000 Passagieren am Columbus Cruise Center – ein Wachstum von gut 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2010 waren es 53.500 Passagiere. Erstmals an der Columbuskaje zu Gast waren dabei unter ande­rem die Norwegian Bliss, die neue Mein Schiff 1, die Costa Mediterranea, die Seabourn Ovation und die Azamara Journey.