Norwegian Cruise Line beauf­tragt den spa­ni­schen Künstler Eduardo Arranz-Bravo mit der Bemalung der Norwegian Encore: Der Neubau wird sich vom Bug bis zum Heck in einem far­ben­präch­ti­gen Labyrinth prä­sen­tie­ren. Dabei ließ sich der Künstler auch von sei­nem Leben in Barcelona inspi­rie­ren.

Frank Del Rio, President und CEO von Norwegian Cruise Line Holdings, ist schon seit vie­len Jahren ein begeis­ter­ter Anhänger der Werke von Arranz-Bravo und trug wesent­lich zur Entscheidung bei, die­sen als Künstler für die Norwegian Encore zu beauf­tra­gen; „Die leb­haf­ten Designs von Arranz-Bravo pas­sen per­fekt zu den far­ben­fro­hen Reisezielen in der Karibik, die die Norwegian Encore ab nächs­tem Jahr anfah­ren wird“, sagt Del Rio.

Arranz-Bravos Werke sind für ihre ide­en­rei­che und huma­nis­ti­sche Auseinandersetzung mit der abs­trak­ten Kunst bekannt. Er wurde bereits mit zahl­rei­chen Preisen aus­ge­zeich­net und reprä­sen­tierte gemein­sam mit zwei ande­ren Künstlern die Olympischen Spiele 1992 in Barcelona.

Die Norwegian Encore wird der­zeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Sie ist das vierte und letzte Schiff der „Breakaway Plus“ Klasse und wird Platz für bis zu 4.000 Gäste bie­ten. Ihre erste Saison wird sie von 17. November 2019 bis 12. April 2020 in der Karibik ver­brin­gen und immer sonn­tags zu ein­wö­chi­gen Kreuzfahrten ab/​bis Miami auf­bre­chen.