Die bri­ti­sche Traditionsreederei Cunard Line ermög­licht ihren Fans das Kennenlernen von zwei „Queens“ auf nur einer Atlantik-Überquerung: Im Frühjahr des kom­men­den Jahres – von 21. bis 30. April – las­sen sich die Abfahrten der Queen Mary 2 und der Queen Victoria zu einer außer­ge­wöhn­li­chen Kreuzfahrt kom­bi­nie­ren.

Den ers­ten Teil der Kombination bil­det die Atlantiküberquerung der Queen Mary 2 von New York nach Southampton (7 Nächte). Dort schließt unmit­tel­bar die zwei­tä­gige Weiterfahrt der Queen Victoria nach Hamburg an.

Damit bie­tet sich Kreuzfahrt-Enthusiasten eine her­vor­ra­gende Möglichkeit, inner­halb kur­zer Zeit neben der Queen Mary 2 auch deren „kleine Schwester“ ken­nen zu ler­nen. Im Vergleich zum Flaggschiff der Reederei mit Platz für bis zu 2.705 Passagiere geht es auf der Queen Victoria mit maxi­mal 2.057 Gästen etwas beschau­li­cher, aber nicht min­der „bri­tisch“ zu. Die Kombination ist ab 1.179 Euro buch­bar.