Mit dem ers­ten Stahlschnitt hat MSC Cruises auf der Fincantieri-Werft im ita­lie­ni­schen Monfalcone den offi­zi­el­len Baubeginn für das erste von zwei Kreuzfahrtschiffen der neuen „Seaside EVO Class“ gefei­ert. Gleichzeitig wurde auch der Name des Neubaus ver­kün­det: „MSC Seashore“.

Die 169.400 BRZ große MSC Seashore wird im Frühjahr 2021 in Dienst gestellt und wie die inno­va­tive „Seaside Class“ über eine nahezu umlau­fende Promenade auf Deck 8 ver­fü­gen, die den Passagieren zahl­rei­che Möglichkeiten zum Essen und Entspannen im Freien bie­tet.

MSC Seaview (c) MSC Cruises

Der Name „MSC Seashore“ soll die Passagiere – ähn­lich wie bei der MSC Seaside und der MSC Seaview – daran erin­nern, dass sie auf dem Schiff eine ein­zig­ar­tige Nähe zum Meer spü­ren kön­nen. Im Vergleich zu ihren Schwesterschiffen wird die erwei­terte Version der „Seaside Class“ aller­dings 200 Kabinen mehr besit­zen und damit Platz für bis zu 5.632 Gäste bie­ten.

Zudem erhält die MSC Seashore eine neue Lounge am Heck, der MSC Yacht Club erstreckt sich über drei Decks am Bug des Schiffs und ein neues Spezialitätenrestaurant an der Außenpromenade auf Deck 8 wird über Innen- und Außenflächen ver­fü­gen, sodass die Gäste ihr Dinner nahe den Wellen unter dem Sternenhimmel genie­ßen kön­nen.

Beide Seaside EVO Schiffe wer­den mit moderns­ter Umwelttechnologie aus­ge­stat­tet sein. Dazu zäh­len SCR-Katalysatoren, Abgasreinigungssysteme (EGCS), moderns­tes Abfall- und Recyclingmanagement, fort­schritt­li­che Abwasseraufbereitungsanlagen und eine Wärmerückgewinnung bei den Heizungs- und Klimaanlagen.

Catwalk der MSC Seaside (c) MSC Cruises

„Mit der Seaside-Klasse haben wir einen neuen, inno­va­ti­ven Prototyp auf den Markt gebracht, der neue Standards in der Branche gesetzt hat“, erklärt Executive Chairman Pierfrancesco Vago: „Nur ein Jahr nach der Indienststellung der MSC Seaside eröff­nen wir nun mit dem Stahlschnitt der MSC Seashore ein neues Kapitel die­ser Schiffsklasse. Sie wird das bei wei­tem größte Schiff sein, das je in Italien erbaut wurde.“

Insgesamt umfasst der aktu­elle Investitionsplan von MSC Cruises nicht weni­ger als 17 neue Schiffe inner­halb von nur zehn Jahren. Derzeit befin­den sich vier Schiffe gleich­zei­tig im Bau. Die MSC Seashore ist das sie­bente Schiff im Rahmen die­ses Investitionsprogramms und das 19. Schiff der MSC-Flotte seit der Gründung im Jahr 2003. Bereits 18 Monate nach der Indienststellung der MSC Seashore wird das zweite Schiff der Seaside EVO Klasse im Herbst 2022 fol­gen.

MSC Seashore /​ Daten & Fakten:

- Bruttoraumzahl: 169.400 BRZ
– Länge: 339 m
– Breite: 41 m
– Höhe: 74 m
– Gäste: 5.632
– Besatzung: 1.648
– Kabinen: 2.270
– Maximale Geschwindigkeit: 21,8 Knoten