AIDA Cruises hat am 19. Dezember 2018 in Santa Cruz de Tenerife die ers­ten Gäste an Bord der AIDAnova begrüßt. Der Start der Weihnachtsreise rund um die Kanarischen Inseln und nach Madeira war an die­sem Tag aber nicht die ein­zige Premiere für Teneriffa.

Hier geht’s zu den Bildern der AIDAnova!

Mit dem Erstanlauf des welt­weit ers­ten LNG-Kreuzfahrtschiffs über­nahm die Carnival Gruppe zugleich auch den Betrieb des Kreuzfahrtterminals in Santa Cruz de Tenerife. Zudem wurde erst­mals auf den Kanaren ein Kreuzfahrtschiff mit umwelt­freund­li­chem Flüssigerdgas betankt.

Erste LNG-Betankung der AIDAnova in Teneriffa (c) AIDA Cruises

Die AIDAnova war dafür schon am Nachmittag des 18. Dezember auf Teneriffa ange­kom­men, wo das LNG-Tankschiff „Cardissa“ bereits war­tete. Am 22. Dezember 2018 wer­den in Las Palmas auf Gran Canaria – dem zwei­ten Wechselhafen der AIDAnova auf den Kanaren – noch wei­tere Gäste an Bord erwar­tet.

Mit der AIDAnova star­tet eines der inno­va­tivs­ten Kreuzfahrtschiffe in seine erste Saison. Die Gäste erwar­tet dabei eine noch nie dage­we­sene Vielfalt an Kulinarik- und Entertainmentangeboten. Insbesondere die Zahl der Servicerestaurants wurde deut­lich erwei­tert – bei­spiels­weise um ein Spezialitätenrestaurant für Fisch und Meeresfrüchte namens Ocean’s.

AIDAnova /​ Churrascaria (c) AIDA Cruises

Im neuen Churrascaria Steakhouse wer­den süd­ame­ri­ka­ni­sche Grillspezialitäten ser­viert. Auf eine kuli­na­ri­sche Reise durch Asien laden der neue Teppanyaki Asia Grill und das Sushi House, in dem auch Hot Pots Gerichte ser­viert wer­den, ein. Das Angebot im belieb­ten East Restaurant wurde um einen Tandoori Bereich und eine Dim Sum Station erwei­tert.

Ebenfalls neu sind das Yachtclub Restaurant, das leichte sai­so­nale Küche und inter­na­tio­nale Spezialitäten im mari­ti­men Flair anbie­tet, sowie die Street Food Meile, die von früh­mor­gens bis nach Mitternacht zu ver­schie­de­nen Snacks wie Currywurst, Döner oder beleg­ten Broten ein­lädt.

AIDAnova /​ Time Machine (c) AIDA Cruises

Im Time Machine Restaurant ver­bin­den sich Entertainment und kuli­na­ri­scher Genuss auf magi­sche Weise wäh­rend einer Zeitreise zu geheim­nis­vol­len Welten. Insgesamt 17 Restaurants und 23 Bars bie­ten eines der viel­fäl­tigs­ten gas­tro­no­mi­schen Angebote auf See.

Das neu gestal­tete Theatrium ver­fügt über die erste 360-Grad-Bühne und ist mit mehr als zehn LED-Wänden und einem „Magic Tunnel“ für spek­ta­ku­läre Auftritte von Artisten und Künstlern aus­ge­stat­tet. Der weit­läu­fige Aktivbereich Four Elements mit Klettergarten im Dschungelstil und gleich drei Wasserrutschen und der Beach Club mit gro­ßem Indoor Pool zum Entspannen sind an Bord der AIDAnova natür­lich eben­falls zu fin­den.

AIDAnova /​ Four Elements (c) AIDA Cruises

Sport- und Wellness-Fans erwar­tet unter ande­rem das Body & Soul Organic Spa auf einer Fläche von 3.500 Quadratmeter mit Whirlpools, Saunen, einem Kaminzimmer und einem neuen Outdoor-Fitnessstudio.

In ihrer Premierensaison bereist die AIDAnova auf sie­ben­tä­gi­gen Kreuzfahrten die Inselwelt der Kanaren. Auf dem Programm ste­hen dabei Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura sowie Madeira. Mitte April 2019 nimmt das Schiff dann Kurs auf das Mittelmeer, wo in der Sommersaison Ziele wie Mallorca, Barcelona, Rom, Florenz und Marseille auf dem Programm ste­hen.