Produktionsstart für ein wei­te­res Schiff der „Breakaway-Plus Klasse“ von Norwegian Cruise Line: Gesellschafter und Mitglieder des Vorstandes der US-ame­ri­ka­ni­schen Reederei sowie Vertreter der Meyer Werft fei­er­ten in Papenburg die tra­di­tio­nelle Kiellegung für den Neubau.

Während der Feier wurde der Block 3 des exakt 169.145 BRZ gro­ßen Schiffs auf die Zulage der Baudockhalle II der Werft abge­setzt. Der Block hatte eine Länge von 19,8 Metern und eine Breite von 40,4 Meter. Sein Gewicht betrug 558 Tonnen.

Andy Stuart (Norwegian Cruise Line), Stephan Schmees (Meyer Werft), Harry Sommer (Norwegian Cruise Line) und Tim Meyer (c) Meyer Werft

Andy Stuart, Präsident von Norwegian Cruise Line, legte den tra­di­tio­nel­len „Glückscent“ unter den Block, bevor das Bauteil mit einem 800-Tonnen-Kran abge­legt wurde. Bereits in 11 Monaten – im Herbst 2019 – wird das Schiff fer­tig sein und die Seeerprobungen auf der Nordsee absol­vie­ren.

Die Norwegian Encore ist das vierte Schiff der „Breakaway-Plus Klasse“, das die Meyer Werft baut. Das 4.200 Passagieren Platz bie­tende Kreuzfahrtschiff hat eine Länge von 333,46 Meter und eine Breite von 41,4 Meter. Der Neubau wird alle Vorteile der bis­he­ri­gen Schwesterschiffe ver­ei­nen, den Gästen aber auf einem wei­te­ren Deck zusätz­li­che Einrichtungen und Attraktionen bie­ten.

Kiellegung der Norwegian Encore (c) Meyer Werft