Die AIDAsol hat ihren zwei­wö­chi­gen Aufenthalt auf der Werft Chantier Naval de Marseille erfolg­reich been­det. Von 1. bis 14. Dezember 2018 fan­den an Bord sowohl zahl­rei­che opti­sche Neuerungen als auch tech­ni­sche Updates statt.

Während die Maschinen und die Technik gewar­tet wur­den, konn­ten Arbeiten ver­rich­tet wer­den, die im täg­li­chen Betrieb nicht mög­lich sind. So wur­den ca. 6.800 Quadratmeter Teppich erneu­ert – unter ande­rem auch in den Kabinen. In der gemüt­li­chen AIDA Bar genie­ßen die Gäste ihren Cocktail nun auf neuen Sitzmöbeln.

AIDAsol in der Werft (c) AIDA Cruises

Im Spa-Bereich der AIDAsol ste­hen neue Massagebänke bereit und im Fitnessbereich gibt es neues Equipment zum Auspowern. Auf dem Pooldeck wur­den die Whirlpools aus­ge­tauscht und einige Arbeiten an den Deckböden durch­ge­führt. Auch der Küchenbereich der Restaurants wurde moder­ni­siert und mit neuen Küchengeräten aus­ge­stat­tet.

Neben den Arbeiten in den öffent­li­chen Bereichen wurde die plan­mä­ßige Wartung der Stabilisatoren, Bug- und Heckstrahlruder sowie der Wellenanlage durch­ge­führt. Außerdem erhielt die AIDAsol einen neuen Unterwasseranstrich. Zu den tech­ni­schen Arbeiten an Bord gehörte auch die Erneuerung der Navigationsanlagen auf der Brücke.

Nach ihrer Werftzeit ist die AIDAsol am 14. Dezember 2018 zu einer Kreuzfahrt durch das west­li­che Mittelmeer auf­ge­bro­chen. Mit Start in Palma de Mallorca wird sie bis Februar 2019 auf der sie­ben­tä­gi­gen Reise „Perlen am Mittelmeer 3“ span­nende Metropolen wie Neapel, Rom, Marseille und Barcelona ansteu­ern.

Preisbeispiel:

AIDAsol: „Perlen am Mittelmeer 3“, 7 Tage ab/​ bis Palma de Mallorca, 12. bis 19. Januar 2019, ab 1.098 Euro pro Person inkl. Flug und 100 Euro Bordguthaben pro Kabine (AIDA VARIO in der Innenkabine inkl. An- und Abreisepaket, limi­tier­tes Kontingent)