Die Sommer-Kreuz­fahrten 2020 von MSC Cruises sind ab sofort buchbar. Ins­ge­samt stehen 64 Routen mit 103 Häfen in 38 Län­dern zur Wahl – im Mit­tel­meer ebenso wie in Nord­eu­ropa und in der Karibik. Mit der MSC Gran­diosa dürfen sich die Fans zudem auf ein neues Schiff freuen.

Elf Schiffe im Mittelmeer
MSC Sea­view (c) MSC Cruises

MSC Cruises wird in der Som­mer­saison 2020 ins­ge­samt elf Schiffe im Mit­tel­meer posi­tio­nieren – dar­unter auch das neue Flagg­schiff MSC Gran­diosa, das am 9. November 2019 in Ham­burg getauft wird. Ihre Mit­tel­meer-Route führt ab/​bis Genua nach Neapel, Mes­sina, La Val­letta, Bar­ce­lona und Mar­seille.

Neben der MSC Gran­diosa sind mit der MSC Divina, der MSC Fan­tasia und der MSC Sea­view drei wei­tere Schiffe im west­li­chen Mit­tel­meer unter­wegs. Die Route der 2018 getauften MSC Sea­view ab/​bis Genua beinhaltet unter anderem Cannes und Civi­ta­vec­chia (Rom). Die MSC Divina läuft die Balearen an: Neben Ibiza steht eine Über­nach­tung im Hafen von Palma de Mal­lorca auf dem Pro­gramm. Neu ist der ganz­tä­gige Auf­ent­halt in Neapel.

Die MSC Fan­tasia besucht Sar­di­nien und Sizi­lien und legt zudem in Valencia an. Auch die MSC Poesia und die MSC Splen­dida kommen im Herbst ins Mit­tel­meer. Sie bre­chen dann zu 9- und 12-Nächte-Kreuz­fahrten auf, die nach Por­tugal, Marokko, Madeira und den Kana­ri­schen Inseln führen.

Auf­grund der wach­senden Nach­frage im öst­li­chen Mit­tel­meer posi­tio­niert MSC im Sommer 2020 fünf Schiffe in dieser Region. Auf den Routen der MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Magni­fica, MSC Sin­fonia und MSC Opera erleben die Gäste die High­lights der Adria und der grie­chi­schen Inseln. Hei­mat­hafen ist Venedig.

Vier Schiffe in Nordeuropa
MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

Gleich vier MSC-Schiffe werden im Sommer 2020 in Deutsch­land ihren Hei­mat­hafen haben. Von Ham­burg aus können Gäste mit der MSC Pre­ziosa auf 14 Nächte-Routen die unbe­rührte Schön­heit Nor­we­gens und Islands ent­de­cken. Das Schiff bricht zudem auf 7 Nächte-Routen nach Le Havre (Paris), Sout­hampton (London), Zee­brügge (Brügge) und Ams­terdam auf.

In Kiel werden im Sommer 2020 erst­mals zwei MSC-Schiffe behei­matet sein: Die MSC Meraviglia kehrt für eine zweite Saison an die Kieler Förde zurück. Dar­über hinaus bietet die MSC Splen­dida eine Viel­zahl an Routen, wie etwa eine län­gere Kreuz­fahrt nach Irland und eine Rund­reise zum Nordkap.

Die MSC Poesia bricht ab War­ne­münde zu 11-Nächte-Routen ins Bal­tikum und zu 7-Nächte-Reisen zu den nor­we­gi­schen Fjorden und den Metro­polen der Ostsee auf. Eines der High­lights wird die 21-Nächte-Kreuz­fahrt nach Grön­land und Island sein.

Auszeit in der Karibik
Ocean Cay MSC Marine Reserve /​ Bahamas (c) MSC Cruises

Die MSC Sea­side wird ihren Hei­mat­hafen Miami im Sommer 2020 nicht wech­seln. Ihre 7-Nächte-Kreuz­fahrten bringen die Pas­sa­giere wie gewohnt nach Jamaica, zu den Cayman Islands und in das mexi­ka­ni­sche Cozumel.

Die MSC Armonia macht auf ihren Reisen in die west­liche Karibik auch wei­terhin in Havanna Halt. Eine Nacht im Hafen der Stadt bietet aus­rei­chend Zeit, um sich zwi­schen den Kolo­ni­al­bauten zu ver­lieren. Wer eine län­gere Aus­zeit wünscht, kann zwei Routen mit wei­teren Zielen in der öst­li­chen Karibik wie San Juan, St. Thomas, Nassau und Ocean Cay zu 14-Nächte-Kreuz­fahrten kom­bi­nieren.

Eine High­light-Desti­na­tion beider Schiffe ist das Ocean Cay MSC Marine Reserve. Die exklu­sive MSC-Pri­vat­insel, die zu den Bahamas gehört, wird im November 2019 eröffnet und bietet weiße Traum­strände mit kris­tall­klarem Wasser vor der Küste Miamis.