252 Seiten stark ist der neue Katalog „See­reisen 2020“ des Bonner Kreuz­fahrt-Spe­zia­listen Phoenix Reisen, der ab sofort in allen guten Rei­se­büros erhält­lich ist. Den Leser erwartet ein neues Layout, das den Fokus noch mehr auf die außer­ge­wöhn­liche Rou­ten­viel­falt legt.

Eine Neu­heit ist auch, dass der Katalog erst­mals fünf statt vier Hoch­see­schiffe prä­sen­tiert: Neben dem Flagg­schiff MS Amadea, der MS Artania, der MS Alba­tros und der MS Deutsch­land ist auch die MS Amera ver­treten, die 2019 zur Phoenix-Flotte stößt.

MS Deutsch­land (c) Phoenix Reisen

Klas­si­sche und weniger oft ange­fah­rene Ziele werden durch Desti­na­tionen ergänzt, die von den Phoenix-Schiffen bisher noch nicht besucht wurden. Dazu gehören unter anderem die Häfen von Bal­neariu Cam­boriú (Bra­si­lien), Kas­tel­orizo (Grie­chen­land), Nowo­ros­s­ijsk (Russ­land), Ortona (Ita­lien), Para­ma­ribo (Surinam) und Sokcho (Süd­korea).

Natür­lich können sich alle Gäste auf die typi­sche Phoenix-Atmo­sphäre, besten Ser­vice und ein sehr gutes Preis-Leis­tungs­ver­hältnis ver­lassen – und dies immer zum kon­stanten Kata­log­preis. Wer bis 30. April 2019 eine der Som­mer­reisen der Saison 2020 bucht, wird mit einem Früh­bu­cherra­batt in der Höhe von 3 Pro­zent belohnt. Dies gilt auch für Kreuz­fahrten der Win­ter­saison 2020/​21, die bis 31. Juli 2019 gebucht werden.