Nach wie vor umweht Japan der Hauch des Unbekannten. Kultur und Traditionen – zemen­tiert seit vie­len Jahrhunderten – wer­fen bei west­li­chen Besuchern noch immer viele Fragen auf. Gleichwohl ist es gerade die­ses Rätselhafte, das eine Reise ins Land der auf­ge­hen­den Sonne so span­nend wer­den lässt.

Davon über­zeu­gen kön­nen sich die maxi­mal 2.670 Passagiere der Diamond Princess ab dem 19. April 2019 wäh­rend einer Kreuzfahrt ab/​bis Yokohama (ab 1.262 Euro). Einem Abstecher ins korea­ni­sche Busan fol­gen dabei unter ande­rem Stopps in Sakata und Aomori, ehe es ent­lang der Ostküste Japans zurück nach Yokohama (Tokio) geht.

Während die­ser neun­tä­gi­gen Seereise gibt es natür­lich auch aus­rei­chend Gelegenheit, das fas­zi­nie­rende Farbenspiel der der Kirschblüte zu erle­ben. Ausgesprochen bunt zeigt sich aber auch das Nebuta-Sommerfestival in Aomori als spek­ta­ku­lä­res Highlight einer wei­te­ren Japan-Kreuzfahrt der Diamond Princess im kom­men­den August.

Die über­wäl­ti­gend geschmück­ten Motivwagen beim tra­di­tio­nel­len Straßenumzug sind legen­där. Weitere Stationen der zwölf­tä­gi­gen Kreuzfahrt, die eben­falls in Yokohama beginnt und endet, sind unter ande­rem Akita, Kochi und Tokushima. Buchbar ist diese Reise ab 1.874 Euro.