Zwei deut­sche Passagiere der AIDAperla wur­den am Samstag zu Opfern eines Raubüberfalls auf der Karibikinsel St. Lucia: Zwei Kriminelle atta­ckier­ten gegen 10 Uhr eine Mutter und ihre Tochter, als diese den Serenity Park ganz in der Nähe des Kreuzfahrt-Terminals in Castries ver­lie­ßen. 

Wie die St. Lucia Times berich­tet, ver­such­ten die bei­den jun­gen Täter, den Touristinnen eine kleine Tasche zu ent­rei­ßen. Doch die Deutschen wehr­ten sich. Es kam zu einem wil­den Handgemenge.

Castries /​ St. Lucia (c) tra­vel by tropf

Die Schreie erreg­ten die Aufmerksamkeit ande­rer Besucher in der Nähe, sodass die Räuber ohne Beute das Weite such­ten. Die Frauen erstat­te­ten Anzeige bei der Polizei und kehr­ten danach sicht­lich geschockt und mit meh­re­ren Blutergüssen, Prellungen und Hautabschürfungen auf die AIDAperla zurück.

Der Serenity Park gilt als eine der weni­gen Sehenswürdigkeiten direkt in Castries und liegt auf dem Weg vom Kreuzfahrt-Terminal in die Stadt. Auf dem Bild oben kön­nen Sie ihn links von den bei­den moder­nen Gebäuden ent­de­cken. Die Anlegestelle für die Kreuzfahrtschiffe sehen Sie ganz links.

Laut St. Lucia Times war es bereit der zweite Überfall in die­sem Park bin­nen einer Woche: Zuvor war ein ein­hei­mi­sches Paar mit vor­ge­hal­te­ner Waffe beraubt wor­den. In Kommentaren auf der Website der Zeitung wun­dern sich Einheimische und Touristen, dass es in die­sem Viertel zwar eine Polizeistation gibt, aber selbst wäh­rend des Aufenthalts der Kreuzfahrtschiffe nie Polizisten auf der Straße zu sehen sind.

Castries /​ St. Lucia (c) tra­vel by tropf

Zuletzt waren Kreuzfahrt-Passagiere auf St. Lucia im Jahr 2013 in einen Überfall ver­wi­ckelt. Damals wur­den 55 Gäste und zwei Besatzungsmitglieder der Celebrity Eclipse wäh­rend eines von der Reederei ange­bo­te­nen Ausflugs nahe der belieb­ten Botanischen Gärten in Soufriere von meh­re­ren Kriminellen mit Waffengewalt aus­ge­raubt. Das blieb aber bis heute glück­li­cher­weise ein Einzelfall.

Die AIDAperla lag von 8 bis 18 Uhr im Hafen von Castries. Sie unter­nimmt in die­ser Wintersaison 14-tägige Kreuzfahrten durch die Karibik ab/​bis Barbados und La Romana, die neben St. Lucia auch Stopps auf Aruba, Curacao, Bonaire, Grenada, St. Vincent, Dominica, Guadeloupe und Antigua beinhal­ten. Auch die AIDAdiva ist der­zeit in der Karibik unter­wegs, kommt dabei aber nicht nach St. Lucia.