Von neuen Schiffen über pri­vate Inseln in der Karibik bis zu neuen Reiserouten: Auf die bei­den Kreuzfahrtmarken Royal Caribbean und Celebrity Cruises war­ten im Kreuzfahrtjahr 2019 viele Premieren. Den Anfang macht die Auslieferung der spe­zi­ell für asia­ti­sche Gäste ent­wor­fe­nen Spectrum of the Seas als ers­tes Schiff der Quantum-Ultra-Klasse.

Schiffsneuheit „Spectrum of the Seas“
Spectrum of the Seas (c) Press Center Royal Caribbean International

Als ers­tes Schiff der Quantum-Ultra-Klasse wird die Spectrum of the Seas im Frühjahr 2019 von der Meyer Werft in Papenburg an Royal Caribbean International aus­ge­lie­fert. Das spe­zi­ell für asia­ti­sche Kunden ent­wor­fene Smartship ver­fügt über zwei exklu­sive Luxus-Etagen für Suiten-Gäste, neue Kabinenkategorien sowie inno­va­tive Gastronomiekonzepte und Unterhaltung auf dem neu­es­ten tech­no­lo­gi­schen Stand. Mit ihrem Debüt im April 2019 wird Spectrum of the Seas eine 51-tägige Reise von Barcelona in ihren Heimathafen in Shanghai unter­neh­men, wo dann ihre erste Saison beginnt.

„Oasis of the Seas“ besucht Europa
Oasis of the Seas (c) Press Center Royal Caribbean International

Im Mai 2019 kommt die Oasis of the Seas wie­der zurück ins Mittelmeer und steu­ert als eines der größ­ten Kreuzfahrtschiffe der Welt bis Mitte September ab/​bis Barcelona die Häfen von Palma de Mallorca, Marseille, Livorno, Civitavecchia (Rom) und Neapel an. An Bord eines der inno­va­tivs­ten Schiffe der Welt erwar­ten die Passagiere bei­spiels­weise eine Zipline und ein Surfsimulator. Fortgesetzt wird die sie­ben­tä­gige Route durchs Mittelmeer danach von der Brilliance of the Seas bis Ende Oktober 2019.

Perfect Day at CocoCay
Perfect Day at CocoCay (c) Press Center Royal Caribbean International

Nach auf­wän­di­gen Umbauarbeiten prä­sen­tiert Royal Caribbean International die Privatinsel Coco Cay auf den Bahamas ab März 2019 unter dem neuen Namen „Perfect Day at CocoCay“. Auf die Passagiere erwar­ten dann unter ande­rem ein Wasserpark mit 13 Rutschen, ein Wellenbad, ein Heliumballon als Aussichtsplattform für einen traum­haf­ten Blick auf die Karibik aus bis zu 140 Metern Höhe und der exklu­sive „Coco Beach Club“ für den per­fek­ten Strandtag am Meer mit Infinity Pool, geho­be­ner Küche und den ein­zi­gen Überwasser-Cabanas auf den Bahamas. Die Öffnung erfolgt dabei stu­fen­weise: Im März 2019 star­tet der neue CocoCay Pier, gefolgt vom Thrill Waterpark und dem South Beach.

Eine Milliarde für die älteren Schiffe
Navigator of the Seas in Miami (c) Press Center Royal Caribbean International

Im Rahmen des 2018 gestar­te­ten Modernisierungsprogramms „Royal Amplified“ inves­tiert Royal Caribbean International ins­ge­samt rund eine Millarde US-Dollar in die Neugestaltung von zehn älte­ren Schiffen inner­halb von vier Jahren. Im Fokus ste­hen dabei neue Erlebniswelten für Passagiere aller Altersgruppen. Eines der Highlights ist das „Sky Pad“, das den Gast als Virtual-Reality-Erfahrung in die Lage ver­setzt, Bungee-Trampolin zu sprin­gen. Die Modernisierung der Navigator of the Seas, die unter ande­rem die längste Wasserachterbahn der Reederei erhält, beginnt im Februar 2019. Zuvor wur­den 2018 bereits die Mariner of the Seas und die Independence of the Seas erneu­ert.

„Jewel of the Seas“ kehrt nach Dubai zurück
Jewel of the Seas (c) Press Center Royal Caribbean International

Für die Wintersaison 2019/​20 kehrt die Jewel of the Seas wie­der nach Dubai zurück. Mit dem Schiff der Radiance-Klasse ent­de­cken die Passagiere die Schönheit des Persischen Golfs und star­ten von Dubai aus auf jeweils sie­ben­tä­gi­gen Routen zu den Häfen von Khasab und Muscat im Oman sowie nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten oder nach Bahrain und Qatar.

Celebrity Edge kommt ins Mittelmeer
Celebrity Edge (c) Press Center Celebrity Cruises

Das neue Kreuzfahrtschiff Celebrity Edge von Celebrity Cruises beginnt ihre erste Europa-Saison im Mai 2019. Am 4. November 2018 star­tete der Neubau von der Werft Chantiers de l’Aatlantique im fran­zö­si­schen Saint-Nazaire zu sei­ner ers­ten trans­at­lan­ti­schen Reise nach Fort Lauderdale in Florida, wo sie seit­her von ihrem Heimathafen Port Everglades durch die Karibik kreuzt. Im Frühling 2019 über­quert die Celebrity Edge aller­dings erneut den Atlantik, um danach im Mittelmeer sie­ben- bis elf­tä­gige Kreuzfahrten anzu­bie­ten.

Galapagos-Glamping mit der „Celebrity Flora“
Celebrity Flora (c) Press Center Celebrity Cruises

Die Celebrity Flora wird am 26. Mai 2019 ihr Debüt als ers­tes Expeditionsschiff von Celebrity Cruises geben, das exklu­siv für die Galapagos-Inseln ent­wor­fen wurde und den Passagieren ein ein­ma­li­ges Campingerlebnis auf dem Oberdeck der Luxusyacht bie­tet. Hier kön­nen die Gäste spei­sen, trin­ken und sogar unter einem spek­ta­ku­lä­ren Nachthimmel als One-Night-Adventure schla­fen. Vier Gäste pro Nacht kön­nen das Erlebnis an Deck buchen, das zwei luxu­riöse Cabanas beinhal­tet – eine mit einem Doppelbett zum Schlafen und eine, um eine Mahlzeit im Freien zu genie­ßen. Die Celebrity Flora hat ihren Heimathafen auf Baltra Island und bricht in ihrer Eröffnungssaison abwech­selnd zu zehn und elf Nächte-Touren auf.

500 Millionen US-Dollar für Umbauten
The Celebrity Revolution (c) Press Center Celebrity Cruises

Mit der „Celebrity Revolution“ – einer mehr als 500 Millionen US-Dollar teu­ren Neuinterpretation der kom­plet­ten Flotte, will Celebrity Cruises in den nächs­ten Jahren erneut Maßstäbe set­zen. Für das Upgrade wird mit einem Team von mehr als 500 füh­ren­den Architekten, Designern und Ingenieuren zusam­men­ge­ar­bei­tet, die alle älte­ren Schiffe auf das Niveau der neuen Edge-Klasse brin­gen sol­len. Die erste Phase der „Revolution“ geht 2019 mit der Modernisierung der Celebrity Millennium, Celebrity Summit und Celebrity Equinox über die Bühne.