Nach 50 Jahren auf dem Meer und fast zehn Jahren als Kapitän bei TUI Cruises wird Kjell Holm im kom­men­den Sommer sei­nen Ruhestand antre­ten. Die Reederei muss sich damit von ihrem bes­ten und wohl auch belieb­tes­ten Mann auf der Brücke ver­ab­schie­den. Dass er feh­len wird, steht jetzt schon fest.

Kjell Holm war der erste Kapitän von TUI Cruises, das von der TUI AG und Royal Caribbean Cruises Ltd. gegrün­det wurde. Als die Celebrity Galaxy im März 2009 nach 38 Tagen Renovierung in der Werft in „Mein Schiff“ umbe­nannt wurde, hatte er bereits das Kommando auf der Brücke – und seit­dem war er Kapitän der Eröffnungsteams aller TUI-Schiffe.

Die Neubauten Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, Mein Schiff 5 und Mein Schiff 6 hat er dabei nicht nur „von der Geburtsstunde an“ auf den Weg gebracht, son­dern auch maß­geb­lich mit­ge­stal­tet. Die Brücken der Schiffe sind zum Beispiel kom­plett nach sei­nen Vorgaben gestal­tet – und auch in ande­ren Bereichen floss seine lang­jäh­rige Expertise ein.

So wurde der char­mante Finne, der in die­sem Jahr sei­nen 70. Geburtstag fei­ert, zum „Vater der Flotte“ und zu einer Legende unter den Besatzungsmitgliedern. Das achte und letzte TUI-Schiff, das er in Fahrt brachte, war die neue Mein Schiff 2. Bis April wird er noch an Bord des Neubaus blei­ben und dann im Sommer für ganz kurze Zeit zurück­keh­ren, ehe für ihn ein völ­lig neuer Lebensabschnitt beginnt.

„Es ist Zeit für mich, andere Dinge in mei­nem Leben zu tun “, sagt Holm. Die Crew der Mein Schiff 2 hat ihm zum Abschied schon jetzt ein schö­nes Video geschenkt, das Sie wei­ter oben in die­sem Beitrag sehen und sei­nen zehn­jäh­ri­gen Dienst an Bord der Flotte ins Bild rückt.

Kjell Holm

Geburtsdatum: 7. September 1949
Geburtsort: Helsinki
Derzeitiger Wohnort: Australien
Erste beruf­li­che Seefahrt: 1965
Start bei TUI Cruises: 2009
Aktuelles Schiff: Neue Mein Schiff 2
Lieblingsort auf dem Schiff: Cafe Lounge in der „Großen Freiheit“
Lieblingsroute: Svalbard
Lieblingshafen: Hamburg
Bestes Mittel gegen Seekrankheit: Ein Glass Champagner in jedem Bein
Hobby an Bord: keine Zeit für Hobbies
Hobby an Land: Segeln und Fahrrad fah­ren