Dass Passagiere nach einem Landgang ihr Schiff ver­pas­sen, kommt öfter vor. Selten ist es aber so knapp und wird dann auch noch in einem Video so detail­liert fest­ge­hal­ten, wie im Fall eines Paares, das im Hafen von Nassau auf den Bahamas die Symphony of the Seas nur noch beim Ablegen beob­ach­ten konn­ten.

Das Video wurde von einem Passagier der nebenan im Hafen lie­gen­den Norwegian Bliss auf­ge­nom­men und am 17. Februar auf Youtube hoch­ge­la­den, wo es bin­nen weni­ger Stunden fast 20.000 Aufrufe ver­zeich­nete:

Angeblich war­tete die Symphony of the Seas – ihres Zeichens das größte Kreuzfahrtschiff der Welt – rund 20 Minuten nach der geplan­ten Abfahrt noch auf zwei ver­spä­tete Gäste, ehe der Kapitän beschloss, nun doch abzu­le­gen. Kurz nach­dem die Gangway ent­fernt war und das Schiff den ers­ten Meter zurück­ge­legt hatte, tauch­ten die bei­den plötz­lich am Pier auf.

Doch alle Versuche des Paares, den Kapitän zum Abbruch des Ablegemanövers zu bewe­gen, blie­ben erfolg­los: Die Symphony of the Seas ver­ließ lang­sam, aber ziel­stre­big den Hafen. Für den Kapitän war offen­bar der Zeitpunkt erreicht, an dem die Interessen der pünkt­li­chen Passagiere an Bord end­gül­tig vor­ran­gig waren – und in die­sem Fall waren es fast 6.000.

Warum das Paar zu spät am Pier erschien, ist nicht bekannt. Allerdings hatte es noch Glück im Unglück, denn es war der letzte Tag einer ein­wö­chi­gen Karibik-Kreuzfahrt, die am nächs­ten Morgen in Miami endete. Das Paar ver­säumte also nur einen Abend an Bord – und einen Flug von Nassau nach Miami zu ergat­tern, sollte kein allzu gro­ßes Problem gewe­sen sein.

Symphony of the Seas (c) Royal Caribbean International