Exklu­siver Ser­vice und eine Expe­di­ti­on­syacht der Luxus­klasse – gepaart mit der wohl legen­därsten Route durch die abge­le­genen Küsten und Archi­pele der Arktis: Die neue Crystal Endeavor von Crystal Yacht Expe­di­tion Cruises begibt sich von 18. August bis 15. Sep­tember 2021 ent­lang der Nord­ost­pas­sage auf die Spuren von Nils A. E. Nor­densk­jöld.

Der berühmte Polar­for­scher hatte den 6.500 Kilo­meter langen Seeweg im Nord­po­lar­meer ent­lang der Nord­küste Eura­siens zum ersten Mal 1878/​79 befahren – ohne Frage weniger kom­for­tabel, als es die 200 Gäste auf der luxu­riösen Crystal Endeavor tun werden.

Crystal Endeavor (c) Crystal Cruises

Eine Über­nach­tung in Ancho­rage – der größten Stadt Alaskas – bildet den Aus­gangpunkt der Reise. Nach einem Son­der­flug nach Anadyr in Russ­lands fernem Osten geht es dann an Bord der neuen Luxus-Expe­di­ti­on­syacht, die erst im August 2020 in Dienst gestellt wird. Danach folgt eine ganze Reihe von High­lights auf dieser höchst außer­ge­wöhn­li­chen Route:

- Wrangel Island: Das nörd­lichste UNESCO-Welt­na­tur­erbe zwi­schen Tschuk­tschensee und Ost­si­bi­ri­scher See ist durch zahl­reiche Fos­si­li­en­funde nach­weis­lich einer der letzten bekannten Plätze der Erde, wo sich Woll­haar­mam­muts auf­ge­halten haben.

- Sever­naya Zemlya: Die rus­si­sche Insel­gruppe im Nord­po­lar­meer gehört zur Region Kras­no­jarsk. Sie ist eine der zuletzt kar­to­gra­fisch erfassten Archi­pele und wurde erst Anfang des 20. Jahr­hun­derts in die inter­na­tio­nalen Land­karten auf­ge­nommen.

- Franz-Josef-Land: Die Insel­gruppe wurde 1870 nach dem Kaiser von Öster­reich-Ungarn Franz Josef benannt und ist Heimat von Eis­bären und zahl­rei­chen wei­teren wild lebenden Tiere.

- Neu­si­bi­ri­sche Inseln: Sie bieten noch mehr archäo­lo­gi­sche Ent­de­ckungen. Hier wurden bei Aus­gra­bungen Kno­chen von Säbel­zahn­ti­gern und Mam­muts ent­deckt.

- Hon­ningsvag: Der kleine Ort ist Aus­gangs­punkt für einen Besuch am nahe gele­genen Nordkap.

- Tromso: Das kul­tu­relle Zen­trum im Norden Nor­we­gens ist berühmt für seine Nord­lichter und jahr­hun­der­te­alten Holz­häuser.

Crystal Endeavor (c) Crystal Cruises

Im Rahmen der Aus­flugs­pro­gramme offe­riert Crystal Cruises den Gästen unter anderem geführte Expe­di­tionen, Fahrten mit Zodiac-Schlauch­booten und Wan­de­rungen durch die eisige Tundra – immer begleitet von den Experten des Expe­di­ti­ons­teams. Beson­deres Augen­merk der exklu­siven Reise liegt auf der unbe­rührten Natur und den tie­ri­schen Bewoh­nern, nach denen die Gäste wäh­rend der Fahrt und bei den Aus­flügen Aus­schau halten sollten: Wale, Eis­bären, Polar­füchse, Wal­rosse, See­vögel und die sel­tenen Moschus-Ochsen.

Die Crystal Endeavor wird mit rund 20.000 BRZ eine der größten Expe­di­ti­on­syachten der Welt mit Eis­klasse sein und im August 2020 zu ihrer Jung­fern­reise auf­bre­chen. Die maximal 200 Gäste erwarten groß­zü­gige Suiten und weit­räu­mige öffent­liche Bereiche in ele­gantem Design – immer umgeben von Crystal’s prä­mierten Sechs-Sterne-Ser­vice, um den sich 206 Crew-Mit­glieder küm­mern. Beson­dere High­lights sind der bord­ei­gene Heli­ko­pter und ein U-Boot.

Crystal Endeavor (c) Crystal Cruises

Die Suiten sind selbst in der nied­rigsten Kate­gorie bereits mehr als 33 Qua­drat­meter groß und besitzen eine 4,8 Qua­drat­meter große Veranda. Neben einem begeh­baren Klei­der­schrank, einem beheiz­baren Schrank zum Trocknen der Parkas und einem Bad mit indi­vi­duell regu­lier­barer Fuß­bo­den­hei­zung und Regen­wald­du­schen ist auch der Butler-Ser­vice eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Sechs Restau­rants – dar­unter das hoch­ex­qui­site „Umi-Uma“ von Nobu – sowie das Spa und ein Fri­seur­salon gehören zu den wei­teren Annehm­lich­keiten an Bord.

Die 29-tägige Reise der Crystal Endeavor von Anadyr nach Tromso von 17. August bis 15. Sep­tember 2021 kostet mit „Alles Inklusive“-Komfort, Butler-Ser­vice und Vor­über­nach­tung in Ancho­rage ab 42.660 Euro pro Person in der Deluxe Suite mit Veranda. Der Rei­se­ver­an­stalter Avia­tion & Tou­rism Inter­na­tional hat dazu ein Son­der­an­gebot auf­ge­legt, das bei Buchung bis 30. April 2019 einen Preis­vor­teil von 9.000 Euro pro Suite beinhaltet. Alle Infos dazu sind auf atiworld.de/angebote zu finden.