Kein Glück mit dem Wetter hatte MSC Cruises bei der Taufe der neuen MSC Bellissima im Hafen von Southampton: Ein immer stär­ker wer­den­der Sturm zwang die Verantwortlichen zum Abbruch der gla­mou­rö­sen Taufzeremonie, die in einem Festzelt am Pier statt­fand. 

Zum Taufevent waren rund 2.500 Gäste ange­reist. Branchen- und Medienvertreter aus der gan­zen Welt waren ebenso dar­un­ter wie das Topmanagement von MSC Cruises und der MSC Group – ange­führt von Gründer Gianluigi Aponte un den Familien Aponte und Aponte-Vago.

Andrea und Matteo Bocelli bei der Taufe der MSC Bellissima (c) MSC Cruises /​ Ivan Sarfatti

Die Feier begann zunächst wie geplant mit einem Auftritt der Artisten des Cirque du Soleil und der bei­den Tenöre Andrea und Matteo Bocelli. Als der Sturm immer hef­ti­ger am Festzelt rüt­telte, blieb CEO Pierfrancesco Vago aber schließ­lich nichts ande­res übrig, als abzu­bre­chen und den Event auf das Schiff zu ver­le­gen.

Dort konn­ten zwar die meis­ten Gäste das wei­tere Geschehen – und auch das kurze Feuerwerk – nur noch auf LED-Bildschirmen ver­fol­gen, aber sie waren wenigs­tens in Sicherheit. Sophia Loren sprach dann in der „Gallerie Bellissima“ den Taufspruch und ver­lieh der MSC Bellissima damit offi­zi­ell ihren Namen.

Taufe der MSC Bellissima durch Sophia Loren (c) MSC Cruises /​ Ivan Sarfatti

Für die Schauspiel-Legende war es bereits die 14. Taufe eines Kreuzfahrtschiffs von MSC Cruises. Die obli­ga­to­ri­sche Champagnerflasche konnte sie dies­mal aber nicht selbst am Bug des Schiffs zer­schel­len las­sen, weil sich die Vorrichtung dafür noch am Pier befand. MSC-Mitarbeiter erle­dig­ten das für sie.

Die MSC Bellissima ist das zweite Schiff der Meraviglia-Klasse und bie­tet Platz für bis zu 5.686 Passagiere. Neu an Bord sind unter ande­rem die digi­tale Sprachassistentin ZOE und zwei Shows des Cirque du Soleil at Sea, die aus­schließ­lich für die MSC Bellissima kon­zi­piert wur­den. „SYMA – Sail bey­ond ima­gi­na­tion“ han­delt von der magi­schen Reise eines jun­gen Abenteurers, wäh­rend „VARÉLIA – Love in Full Color“ das unkon­ven­tio­nelle Märchen einer unge­wöhn­li­chen Prinzessin erzählt.

MSC Bellissima in Southampton (c) MSC Cruises

Unter den zwölf Restaurants und mehr als 20 Bars und Lounges fin­det sich erst­mals das fran­zö­si­sche Spezialitäten-Restaurant „L’Atelier Bistrot“. Für alle Naschkatzen sind die ein­zig­ar­ti­gen Schokoladenkreationen des renom­mier­ten Patissiers Jean-Phillipe Maury in sei­nem „Chocolate & Café“ genau das Richtige.

Ausgezeichnete Familienangebote mit Spiel- und Erlebnisbereichen der Partner LEGO und Chicco war­ten in einem beson­de­ren Familienbereich. Der MSC Yacht Club erstreckt sich über drei Decks mit luxu­riö­sen Suiten, exklu­si­ven Bereichen und einem Rund-um-die-Uhr-Butlerservice. Zudem besitzt die MSC Bellissima den längs­ten LED-Himmel auf See, der auf 80 Metern über der 96 Meter lan­gen medi­ter­ra­nen Promenade erstrahlt.

Die MSC Bellissima wird ihre erste Saison im west­li­chen Mittelmeer ver­brin­gen und die Gäste hier auf 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den schöns­ten Häfen der Region brin­gen, bevor sie im November 2019 für wöchent­li­che Reisen ab Dubai in die Emirate über­sie­delt. Nach der Wintersaison wird sie dann im Frühling 2020 nach Asien ver­legt.

Show des Cirque du Soleil bei der Taufe der MSC Bellissima (c) MSC Cruises /​ Ivan Sarfatti
Taufe der MSC Bellissima durch Sophia Loren (c) MSC Cruises /​ Ivan Sarfatti
Taufe der MSC Bellissima durch Sophia Loren (c) MSC Cruises /​ Ivan Sarfatti