Royal Caribbean International hat die Navigator of the Seas um 115 Millionen US-Dollar reno­viert und umge­baut. Nun ist das Schiff nach sei­nem Werftaufenthalt wie­der in See gesto­chen. Neu an Bord sind unter ande­rem die längste Wasserrutsche auf hoher See und ein erwei­ter­ter Poolbereich im Stil eines Karibik-Resorts.

Nach der Independence of the Seas und der Mariner of the Seas ist die Navigator of the Seas das dritte Schiff, das Royal Caribbean seit 2018 im Rahmen des Programms „Royal Amplified“ neu gestal­tet hat. Insgesamt wird die Reederei in vier Jahren mehr als eine Milliarde US-Dollar in zehn Schiffe der Flotte inves­tie­ren. Im Fokus ste­hen dabei neue Erlebniswelten für Passagiere aller Altersgruppen.

Wasserrutschen /​ Navigator of the Seas (c) Press Center Royal Caribbean International

So kön­nen sich die maxi­mal 3.386 Passagiere an Bord der Navigator of the Seas ab sofort auf zwei neue Abenteuer-Wasserrutschen der Extraklasse freuen: „Riptide“ ist dabei die erste Rutsche der Branche, auf der die Gäste auf einer Matte mit dem Kopf vor­aus unter­wegs sind. Das durch­sich­tige Rohr ragt über das Schiff hin­aus und sorgt so für zusätz­li­chen Nervenkitzel.

„The Blaster“ ist mit 244 Metern die längste Wasserrutsche auf hoher See. Fünf Wasserstrahler die­nen als Antrieb, damit die Schlauchboote für zwei Personen durch einen Kanal mit ver­schie­de­nen Senkungen düsen kön­nen. Der Open-Air-Abschnitt über dem Meer bie­tet zudem ein Erlebnis der beson­de­ren Art.

Pooldeck /​ Navigator of the Seas (c) Press Center Royal Caribbean International

Ebenfalls neu an Bord sind eine „Blow Dry Bar“ namens „To Dry For“, in der Champagner und Weine zu Friseur- und Manikürediensteistungen ange­bo­ten wer­den, und die neue Bar „The Lime & Coconut“, die auf einem neuen Rooftop-Deck mit Live-Musik und Drinks auf­war­tet. Gleichzeitig kön­nen die Gäste bei Karibik-Atmosphäre den gran­dio­sen Blick auf das Meer genie­ßen.

Nicht zuletzt wurde der Poolbereich erwei­tert und im Stil eines Karibik-Resorts gestal­tet. „El Loco Fresh“ und „Johnny Rockets Express“ sor­gen hier mit Tacos und Burgern für das leib­li­che Wohl.

Navigator of the Seas (c) Press Center Royal Caribbean International

Die Navigator of the Seas bricht nun von ihrem Heimathafen Miami zu ver­schie­de­nen Kreuzfahrten mit  einer Dauer drei bis neun Nächten in die Karibik auf. Ab Mai 2019 wird sie dabei als ers­tes Flottenmitglied von Royal Caribbean auch die bereits mit Spannung erwar­tete Bahamas-Privatinsel Perfect Day at CocoCay ansteu­ern, die bis zur Eröffnung für 250 Millionen US-Dollar neu gestal­tet wird.

The Blaster /​ Navigator of the Seas (c) Press Center Royal Caribbean International