Nor­we­gian Cruise Line hat wei­tere Routen für 2020 und die ersten Sommer-Kreuz­fahrten für 2021 ver­öf­fent­licht. Zu den High­lights gehören die Debüts der Nor­we­gian Encore in Alaska und der Nor­we­gian Joy in New York. Neue Routen warten auch in Asien und in der Südsee.

Ins­ge­samt werden im Sommer 2021 gleich drei Schiffe der Ree­derei in Alaska sta­tio­niert sein: Die Nor­we­gian Encore beginnt am 2. Mai 2021 ihre Pre­mie­ren­saison in Seattle mit wöchent­li­chen Kreuz­fahrten nach Juneau, Skagway, Ket­chikan und Vic­toria. Alle Routen führen zudem auch zur Gla­cier Bay.

Die im ver­gan­genen Jahr in Dienst gestellte Nor­we­gian Bliss Nor­we­gian Bliss wird ab 24. April 2021 eben­falls wöchent­lich ab/​bis Seattle nach Juneau, Ket­chikan, Icy Strait Point und Vic­toria auf­bre­chen, wäh­rend die Nor­we­gian Jewel ab 10. Mai 2021 sie­ben­tä­gigen Routen ab Van­couver und Seward in die Gla­cier Bay und ent­lang der Inside Pas­sage anbietet.

Karibik
Nor­we­gian Bre­a­kaway in Miami (c) Nor­we­gian Cruise Line

Ab 13. April 2021 wird die Nor­we­gian Bre­a­kaway eine Mischung aus fünf-, sieben- und neun­tä­gigen Kreuz­fahrten ab/​bis Miami in die Karibik unter­nehmen. Die Routen in die öst­liche Karibik umfassen Puerto Plata (Domi­ni­ka­ni­sche Repu­blik), St. Thomas, Tor­tola und die Nor­we­gian-Pri­vat­insel Great Stirrup Cay auf den Bahamas.

Auf den Kreuz­fahrten in die west­liche Karibik stehen Roatán Island (Hon­duras), Costa Maya und Cozumel (Mexiko) sowie das exklu­sive Insel-Resort Har­vest Caye vor Belize auf dem Pro­gramm. Die Kreuz­fahrten in die süd­liche Karibik führen nach Aruba, Curaçao, Bon­aire und Puerto Plata.

Bermuda, Kanada und Neuengland
Nor­we­gian Joy (c) Nor­we­gian Cruise Line

Ab  14. April 2021 wird die Nor­we­gian Joy erst­mals ab New York ver­schie­dene Ber­muda-, Kanada- und Neu­eng­land-Kreuz­fahrten anbieten. Die sie­ben­tä­gigen Routen nach Ber­muda geben den Gästen dabei in drei vollen Tage viel Zeit, um die Insel zu erkunden. Die fünf­tä­gigen Kanada- und Neu­eng­land-Kreuz­fahrten führen nach Port­land (Maine) und Halifax (Nova Scotia).

Ab 18. April 2021 wird die Nor­we­gian Gem einen Mix aus sie­ben­tä­gigen Ber­muda-Kreuz­fahrten ab Boston und sie­ben­tä­gigen Kanada- und Neu­eng­land-Kreuz­fahrten ab Boston und Québec anbieten. Zudem ist auch die Nor­we­gian Bre­a­kaway im Anschluss an ihre Karibik-Kreuz­fahrten ab/​bis Miami ab 24. August 2021 von New York aus für jeweils sieben Tage nach Kanada und Neu­eng­land unter­wegs.

Europa
Nor­we­gian Getaway (c) Nor­we­gian Cruise Line

Am 25. April 2021 kehrt die Nor­we­gian Epic nach Europa zurück, um auf sie­ben­tä­gigen Routen ab/​bis Bar­ce­lona und Civi­ta­vec­chia nach Neapel, Livorno, Cannes und Mal­lorca zu fahren. Ab 29. April 2021 bietet die Nor­we­gian Getaway zehn- und elf­tä­gige Kreuz­fahrten ab/​bis Civi­ta­vec­chia zu den grie­chi­schen Inseln mit Stopps in Kotor, Dubrovnik, Korfu, San­torin, Mykonos, Piräus, Neapel und Livorno an.

Kür­zere Routen zu den grie­chi­schen Inseln hat die Nor­we­gian Dawn ab 2. Mai 2021 ab/​bis Venedig im Pro­gramm. Die Nor­we­gian Escape wird am 28. Mai 2021 zu ihrer zweiten Saison nach Europa zurück­kehren und neun­tä­gige Kreuz­fahrten ab/​bis Kopen­hagen mit Stopps in War­ne­münde, Tal­linn, Hel­sinki, Stock­holm und St. Peters­burg anbieten.

Asien und Südpazifik
Nor­we­gian Spirit (c) Nor­we­gian Cruise Line

Ab 9. Mai 2020 befährt die Nor­we­gian Spirit ab/​bis Tokio und Hong­kong 11- bis 15-tägige Routen, die am 1. Mai 2019 zur Buchung frei­ge­schaltet werden. Sie führen unter anderem nach Shanghai, Bei­jing, Osaka, Oki­nawa, Shi­mizu, Sap­poro und Taipeh. Zuvor wird das Schiff Anfang 2020 einer umfas­senden Reno­vie­rung unter­zogen.

Die Nor­we­gian Jewel bietet im Früh­jahr 2020 und im Früh­jahr 2021 ver­schie­dene, 11- bis 21-tägige Kreuz­fahrten in die Südsee an. Mit Start in Sydney, Papeete (Tahiti), Hono­lulu (Hawaii) und Van­couver führen sie je nach Route zu exo­ti­schen Rei­se­zielen wie Bora Bora, Moorea, Raiatea und Nuku Hiva in Fran­zö­sisch-Poly­ne­sien, Fiji, Neu­ka­le­do­nien, Vanuatu und den hawai­ischen Inseln Big Island, Maui, Kauai und Oahu (Hono­lulu).