Mit der MSC Poesia hat War­ne­münde am 19. April das erste Schiff der Kreuz­fahrt­saison 2019 begrüßt. Ins­ge­samt werden in diesem Jahr 199 Anläufe von 41 ver­schie­denen Kreuz­fahrt­schiffen erwartet, die sich auf 117 Tage ver­teilen. 188 Anläufe betreffen War­ne­münde und elf den Über­see­hafen in Ros­tock.

Sieben Schiffe nehmen erst­mals Kurs auf die War­now­mün­dung: Aegean Odyssey, Cele­brity Reflec­tion, Nieuw Sta­tendam, Nor­we­gian Pearl, Sea­bourn Ova­tion, Silver Spirit und Viking Jupiter. Zudem stehen 34 Anläufe von Kreuz­fahrt­schiffen mit einer Länge von mehr als 300 Metern auf dem Pro­gramm. Mit 145.655 BRZ ist die Nor­we­gian Getaway“ dabei das größte Schiff dieser Saison.

War­ne­münde (c) Ros­tock Port /​ nord­licht

Von AIDA Cruises werden mit der AIDA­aura, AIDA­diva und AIDAmar in der Saison erst­mals drei Schiffe regel­mäßig War­ne­münde anlaufen. Die Ree­derei Viking Ocean Cruises mit Sitz in der Schweiz hat den Hafen ins­ge­samt 20 Mal in die Fahr­pläne ihrer vier bau­glei­chen Schiffe Viking Jupiter, Viking Sea, Viking Sky und Viking Sun auf­ge­nommen.

Etwa 40 Pro­zent aller Kreuz­fahrt­gäste in War­ne­münde beginnen und beenden ihre See­reise im Ost­seebad, wei­tere 40 Pro­zent unter­nehmen regio­nale und lokale Tages­aus­flüge – und rund 20 Pro­zent nutzen ihren Auf­ent­halt zum Besuch der deut­schen Haupt­stadt Berlin. Neben den 45 Pas­sa­gier­wech­seln von AIDA Cruises sind 47 Teil­rei­se­wechsel von Costa Cro­ciere, MSC Cruises und Princess Cruises geplant, bei denen vor­rangig ita­lie­ni­sche und deut­sche Pas­sa­giere an bzw. von Bord gehen.

Bis zum Jahr 2020 wird Ros­tock Port mehr als 10 Mil­lionen Euro in den Neubau eines wei­teren Pas­sa­gier­ter­mi­nals am Lie­ge­platz P8 inves­tieren. Der Start­schuss für die Errich­tung eines über­dachten Gebäu­de­kom­plexes mit einer Länge von 186 Metern und einer Breite von 30 Metern erfolgte im Oktober 2018. Die Eröff­nung ist zum Sai­son­be­ginn 2020 geplant.