Erin­ne­rungen, die im wahren Sinn des Wortes „unter die Haut gehen“, können sich die Gäste seit Ende April auf der Mein Schiff 2 als Tattoo ste­chen lassen. Bis Ende Mai werden Tattoo-Künstler Chris Krafft und Kol­legen von B. Liberty Tattoo aus Ham­burg in einem mobilen Studio im Barber Shop von „Hair Spa on Sea“ ihre Kunst anbieten.

Beson­ders beliebt sind natür­lich mari­time Sym­bole wie Anker und Kom­pass, aber auch soge­nannte „Cover Ups“, bei denen alte Tat­toos ver­schwinden in neuem Glanz erstrahlen. „Das Täto­wieren an Bord eines Kreuz­fahrt­schiffs ist natür­lich eine ganz beson­dere Her­aus­for­de­rung“, so Chris Krafft: „Wenn es mal schau­kelt, ist eine ruhige Hand ein Muss. Im Zweifel lege ich auch mal eine Pause ein – schließ­lich soll das Tattoo ja eine freu­dige Erin­ne­rung für das ganze Leben werden“.

Tattoo-Künstler Chris Krafft ab Bord der Mein Schiff 2 (c) TUI Cruises

Nach der Test­phase auf der Mein Schiff 2 will TUI Cruises ent­scheiden, ob das Angebot auf alle Schiffe aus­ge­weitet wird. „Die Wahr­schein­lich­keit ist hoch“, sagt Sven Irmer, Pro­dukt Deve­lop­ment Manager bei TUI Cruises: „Täg­lich sind alle Ter­mine aus­ver­kauft – die Reso­nanz ist über­wäl­ti­gend.“ Die Kosten für ein Tattoo werden je nach Auf­wand berechnet und beginnen bei 100 Euro.

Tattoo-Künstler Chris Krafft ab Bord der Mein Schiff 2 (c) TUI Cruises