MSC Cruises hat die erste Weltreise in der Geschichte der Reederei ange­kün­digt: Von 5. Jänner bis 3. Mai 2019 wird die MSC Magnifica in 119 Tagen 49 Destinationen in 32 Ländern auf sie­ben Kontinenten besu­chen.

Buchungen für die „MSC World Cruise“ sind ab 14. Dezember 2016 mög­lich. Mitglieder des „MSC Voyagers Club“ kön­nen sich die Weltreise aber schon ab 14. November 2016 sichern. Einschiffungshäfen sind Civitavecchia, Genua, Marseille und Barcelona. Die Preise begin­nen bei 12.499 Euro pro Person.

MSC Magnifica (c) MSC Cruises

Die Route führt zu vie­len Destinationen, die ansons­ten von MSC nicht ange­fah­ren wer­den – wie zum Beispiel zu den Trauminseln Tonga und Bora Bora in der Südsee, nach Australien, Neuseeland, Fiji und auf die Malediven. Auch in der Karibik erle­ben die Gäste beson­dere Häfen abseits der klas­si­schen Reiserouten.

Dazu war­ten abwechs­lungs­rei­che Landausflüge für fast jeden Geschmack – von den Elefanten in Pinnawela auf Sri Lanka über Schnorcheln in den Lagunen von Moorea bis zur Safari im thai­län­di­schen Nga Bay Nationalpark. 15 Landausflüge nach Wahl kön­nen dabei kos­ten­los gebucht wer­den.

Melbourne (c) MSC Cruises

Durchschnittlich 13 Stunden wird die MSC Magnifica auf die­ser Reise in jedem Hafen vor Anker lie­gen, damit ihre Gäste die Destinationen in ihrem eige­nen Tempo erle­ben kön­nen. In beson­ders belieb­ten Häfen – zum Beispiel in Los Angeles oder auf Hawaii – bleibt das Schiff sogar bis zu vier Tage. Diesen Service bie­tet keine andere Reederei.

An Bord bie­tet MSC wäh­rend der 119 Tage spe­zi­elle Konditionen, wie zum Beispiel 30 Prozent Rabatt auf den Wäscheservice. Mitglieder des „MSC Voyagers Club“ dür­fen sich über ein kos­ten­lo­ses Getränkepaket zu den Mahlzeiten freuen und ver­drei­fa­chen außer­dem ihren Punktestand bei der Buchung, sodass sie sofort zusätz­li­che Services genie­ßen. Passagier, die bereits Mitglied in einem ande­ren Bonusprogramm sind, erhal­ten dank des „MSC Status Match“ auf Anfrage einen gleich­wer­ti­gen Mitgliedsstatus im „MSC Voyagers Club“.

Die 2010 gebaute MSC Magnifica hat einen hohen Anteil an Balkonkabinen und ver­fügt über vier Restaurants und elf Bars. Ein Casino, ein 4D-Kino und das MSC Aurea Spa mit inno­va­ti­ven Beauty-Treatments, bali­ne­si­schen Massagen, einem Dampfbad, einer Sauna und Thalasso-Behandlungen las­sen auch wäh­rend der Seetage sicher keine Langeweile auf­kom­men.