Die erfolg­reiche TV-Serie „Ver­rückt nach Meer“ geht in die nächste Runde: Ab dem 25. November 2016 stehen im deut­schen Fern­sehen ins­ge­samt 50 neue Folgen auf dem Pro­gramm, die von Montag bis Freitag um 16:10 Uhr im „Ersten“ aus­ge­strahlt werden.

Als Schau­platz der Doku-Serie diente auch dieses Mal wieder die MS Artania des Bonner Rei­se­ver­an­stal­ters Phoenix Reisen. Mit einer Größe von 44.500 BRZ bietet sie Platz für bis zu 1.200 Pas­sa­giere und 420 Crew-Mit­glieder.

MS Artania in der Südsee (c) Phoenix Reisen

Nach 23 Län­dern, 46 Häfen und 24.342 See­meilen haben die drei Kame­ra­teams, die immer gleich­zeitig an Bord arbeiten, mehr als 40.000 Minuten Dreh­ma­te­rial für die sechste Staffel mit­ge­bracht – und so exo­tisch war die Serie noch nie, denn die Welt­reise der MS Artania führte von Costa Rica quer über den Pazifik durch die Südsee nach Aus­tra­lien, Asien und Ara­bien.

Zu den Rei­se­zielen gehörten unter anderem die Inseln Fran­zö­sisch-Poly­ne­siens, Samoa, Tonga, Neu­see­land, Aus­tra­lien, Papua-Neu­guinea, Indo­ne­sien, die Phil­ip­pinen, Taiwan, Japan, Wla­di­wostok (Russ­land), Süd­korea, China, Vietnam, Malaysia, Sin­gapur, Sri Lanka, Indien, der Oman und Dubai.

Auch in den neuen Folgen werden Pas­sa­giere und Crew wieder bei den klei­neren und grö­ßeren Aben­teuern ihres Urlaubs- und Arbeits­all­tags begleitet und dabei darf natür­lich der Blick hinter die Kulissen des Kreuz­fahrt­schiffs nicht fehlen, wo all das pas­siert, was für die Pas­sa­giere nor­ma­ler­weise unsichtbar bleibt – von der Brücke bis zur Küche. So erhält der Zuseher einen authen­ti­schen Ein­druck vom kom­plexen Arbeits­alltag der 420-köp­figen Schiffs­crew, die aus nicht weniger als 30 Nationen besteht.

MS Artania (c) Phoenix Reisen

Neben vielen bekannten Gesich­tern aus den frü­heren Staf­feln werden auch neue Crew-Mit­glieder vor­ge­stellt. So wird neben dem aus Nor­wegen stam­menden, aber in Öster­reich lebenden Kapitän Morten Hansen auch sein deut­scher Kol­lege Elmar Müh­le­bach am Steuer des Schiffs stehen – und statt Kreuz­fahrt­di­rektor Thomas Gleiß wird mit Manuela Bzdega erst­mals eine Frau für einige Zeit als Gast­ge­berin an Bord sein.

Zudem kommt auch wieder der eine oder andere Star­gast vor der Kamera in den Genuss einer Kreuz­fahrt mit der MS Artania – wie zum Bei­spiel VoXX­Club-Grün­dungs­mit­glied Julian David (von Papeete bis Auck­land), Welt­fuß­bal­lerin Nadine Angerer (von Auck­land bis Cairns), der Sänger und Mode­rator Maxi Arland (von Yoko­hama bis Hong­kong) und „Tatort“-Kommissar Miroslav Nemec (von Hong­kong bis Sin­gapur).

Dass im Herbst 2017 eine sie­bente Staffel von „Ver­rückt nach Meer“ folgen wird, steht übri­gens bereits fest: Die Dreh­ar­beiten beginnen Anfang Jänner 2017 und werden nicht nur auf der MS Artania, son­dern auch wieder an Bord der MS Alba­tros statt­finden, die eben­falls zur Flotte von Phoenix Reisen gehört und in den ersten Staf­feln der Serie noch die Haupt­dar­stel­lerin war.

Beide Schiffe begeben sich im Dezember 2016 auf große Welt­reisen, die sie bis April bzw. Mai unter anderem in die Karibik, nach Mit­tel­ame­rika, Asien, Kanada und die USA führen. Buchungen sind noch bei Phoenix Reisen mög­lich – sowohl für die gesamten Welt­reisen als auch für ein­zelne Teil­ab­schnitte.