Regent Seven Seas Cruises hat die Seven Seas Voyager frisch reno­viert: Vom Bug bis zum Heck erstrahlt der Luxusliner nun in einem neuen, zeit­ge­mä­ßen und ele­gan­ten Innendesign und bie­tet zudem ein neues Programm mit spek­ta­ku­lä­ren Produktionen auf der Bühne des „Constellation Theaters“.

Zu den wich­tigs­ten Renovierungsmaßnahmen zähl­ten die Penthouse, die Concierge und die Deluxe Suites: Diese Kategorien stel­len die meis­ten Suiten an Bord und glän­zen nun in einem neuen, zeit­ge­nös­si­schen Design.

Restaurant „Compass Rose“ /​ Seven Seas Voyager (c) Regent Seven Seas Cruises

Das große Hauptrestaurant „Compass Rose“ erhielt einen völ­lig neuen Look mit gro­ßen Kristalllüstern, opu­len­ten Holzakzenten und einer him­mel­blauen Möblierung. Außerdem prä­sen­tiert es ein kom­plett neues Menü, das es zum größ­ten Spezialitätenrestaurant auf See machen soll.

Auch das ita­lie­ni­sche Restaurant „La Veranda“ bekam ein fri­sches und luf­ti­ges Design mit hell­grauen Böden und Akzenttapeten, die das natür­li­che Licht ein­fan­gen, das durch die boden­tie­fen Fenster strömt. Das Buffet ist nun von bei­den Seiten zugäng­lich und ver­fügt außer­dem über eine neue Grillstation, die auf Wunsch der Gäste Gerichte frisch zube­rei­tet.

„Voyager Lounge“ /​ Seven Seas Voyager (c) Regent Seven Seas Cruises

Das Outdoor-Restaurant „Pool Grill“ wurde mit einem neuen Infrarot-Grill aus­ge­stat­tet, der es den Köchen erlaubt, Grillspezialitäten wie Steaks, Lamm und Lachs direkt an Deck zuzu­be­rei­ten. Gleichzeitig debü­tiert das „Chartreuse“ – schon jetzt das Lieblingsrestaurant der Gäste auf der neuen Seven Seas Explorer – nun auch auf der Seven Seas Voyager.

Das neue Design der „Voyager Lounge“ wurde von einer moder­nen Interpretation des fran­zö­si­schen Cabarets inspi­riert. Ein zeit­los-ele­gan­tes Dekor mit gro­ßen Kronleuchtern, wel­che die pur­pur­ro­ten Sessel für Zwei ent­lang der Fenster beleuch­ten, stellt das per­fekte Ambiente für die abend­li­che Unterhaltung mit Live-Musik dar.

Deluxe Suite /​ Seven Seas Voyager (c) Regent Seven Seas Cruises

Die Renovierung der Seven Seas Voyager umfasste außer­dem den Bereich der Rezeption, die „Coffee Connection“, die „Connoisseur Lounge“, das Kartenzimmer, die Boutiquen, das Casino und den „Canyon Ranch SpaClub“.

Die Umbaumaßnahmen auf der Seven Seas Voyager dau­er­ten 25 Tage und waren Teil eines 125 Millionen US-Dollar umfas­sen­den Modernisierungsprogramms von Regent Seven Seas Cruises, das die drei „älte­ren“ Schiffe auf das Niveau der neuen Seven Seas Explorer heben soll. Die Seven Seas Navigator hat ihren Umbau bereits im April die­ses Jahres durch­lau­fen, wäh­rend die Seven Seas Mariner noch dar­auf war­tet.

„Die flot­ten­weite Renovierung erhebt unsere Schiffe auf ein neues Level der Eleganz. Wir wol­len mit der Seven Seas Explorer nicht nur das wohl luxu­riö­seste Schiff auf den sie­ben Weltmeeren haben, son­dern auch die wohl luxu­riö­seste Flotte auf See“, sagt Jason Montague, President und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Die frisch reno­vierte Seven Seas Voyager sieht heute zwei­fel­los noch bes­ser aus als an dem Tag, als sie erst­mals in See stach“.