Nach einem kur­zen Einsatz bei der Schwester-Reederei Fathom wird die Adonia ab dem Sommer 2017 wie­der als „Adults only“-Schiff für P&O Cruises unter­wegs sein. Mit die­ser Rückkehr ver­fügt die bri­ti­sche Traditionsreederei nun erneut über drei Schiffe, die aus­schließ­lich erwach­se­nen Gästen vor­be­hal­ten sind.

Mit ihren rela­tiv über­sicht­li­chen Maßen ist die ledig­lich 710 Passagieren Platz bie­tende Adonia bes­tens geeig­net, auch außer­ge­wöhn­li­che Ziele anzu­steu­ern, die mit grö­ße­ren Schiffen nicht erreich­bar sind.

So wer­den bei­spiels­weise wäh­rend der zwei­wö­chi­gen Kreuzfahrt „Faszination Island, Schottland und Irland“ im Sommer 2017, die ab 2.003 Euro pro Person buch­bar ist, die Häfen Isafjordur, Heimaey und Klaksvik ange­lau­fen, deren Namen sich eher sel­ten auf Routenplänen grö­ße­rer Schiffe fin­den.

Die gera­dezu fami­liäre Atmosphäre an Bord der Adonia lässt sich zum Beispiel wäh­rend einer 14-tägi­gen Karibik-Kreuzfahrt ab/​bis Barbados im November 2017 genie­ßen. Neben ver­schie­de­nen Inseln steht auch ein Abstecher auf den Amazonas bis ins bra­si­lia­ni­sche Santarem auf dem Programm. Inklusive der Langstreckenflüge ab und bis Großbritannien kos­tet die Kreuzfahrt ab 2.339 Euro pro Person.