MSC Cruises hat ein neues kuli­na­ri­sches Konzept für die MSC Meraviglia, die MSC Seaside und alle weiteren Neubauten der Reederei vorge­stellt. Die Schiffe werden über mehr Spezialitätenrestaurants verfügen sowie flexible Essenszeiten und vorab buch­bare Gourmet-Pakete anbieten.

Weil die Kreuzfahrtgäste zuneh­mend indi­vi­duell entscheiden wollen, wie und wann sie speisen, führt MSC auf den kommenden Neubauten das soge­nannte „Flexi Dining“ ein. Die Passagiere können dabei selbst einen Zeitpunkt für ihr Abendessen wählen und ihn während ihrer Kreuzfahrt täglich ändern – je nach ihren indi­vi­du­ellen Plänen.

MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

Für jene Gäste, die feste Essenszeiten am selben Tisch und mit demselben Kellner vorziehen, bietet MSC auch weiterhin das „Classic Dining Modell“ an. Dafür stehen zwei feste Tischzeiten zur Wahl. Wer den „MSC Yacht Club“ bucht, kann im „Yacht Club Restaurant“ speisen, wann er möchte, hat aber auch die Möglichkeit, vorab einen Tisch zu reser­vieren.

Außerdem stehen die beiden Buffetrestaurants für alle Gäste offen und bieten 20 Stunden täglich eine große Auswahl frischer Speisen. Auf der MSC Seaside wird eines davon auch mit Familienangeboten und Kindersesseln aufwarten. Ein wich­tiger Teil des Kulinarik-Konzepts sind die neuen Spezialitätenrestaurants, die mit der MSC Meraviglia und der MSC Seaside einge­führt werden:

„Kaito Teppanyaki Restaurant“ an Bord der MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

- Kaito Teppanyaki. Nach dem Erfolg der „Kaito Sushi Bar“ wird nun an Bord der MSC Meraviglia das neue „Kaito Teppanyaki Restaurant“ einge­richtet. Die Gäste können hier an vier Kochinseln mit einem offenen Grill Platz nehmen und dabei zusehen, wie ihr japa­ni­sches Gericht entsteht – ein Fest für alle Sinne.

- Asian Market Kitchen. Ein abso­lutes Highlight auf der MSC Seaside wird die „Asian Market Kitchen“ von Spitzenkoch Roy Yamaguchi, der für seine inno­va­tive panasia­ti­sche Küche berühmt ist. Neben dem A-la-carte-Restaurant mit mini­ma­lis­ti­schem Design und einer fantas­ti­schen Aussicht auf das Meer wird seine asia­ti­sche Marktküche auch in einer Sushi Bar und einem Teppanyaki Restaurant an Bord serviert.

„Butcher’s Cut Steakhouse“ an Bord der MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

- Butcher’s Cut. Ein weiteres neues Konzept wird das „Butcher’s Cut Steakhouse“ sein, in dem die Gäste ihr Steak aus einem Dry-Aging-Kühlschrank selbst wählen und den Köchen danach bei der Zubereitung zusehen können. Eine breite Auswahl an ameri­ka­ni­schen Weinen rundet die Gerichte perfekt ab. Auch die Cocktails sind von der ameri­ka­ni­schen Tradition inspi­riert und einige hervor­ra­gende Craft Beers stehen eben­falls bereit.

- Ocean Cay. Auf der MSC Seaside wird außerdem ein neues Seafood-Restaurant eröffnet, das ameri­ka­ni­sche Fischgerichte mit medi­ter­raner Note serviert. Auf der Speisekarte des „Ocean Cay“ werden sich auch Spezialitäten des künf­tigen Heimathafens Miami finden – wie beispiels­weise Steinkrabben, fang­fri­scher Seebarsch aus dem Mittelmeer sowie haus­ge­machte Spaghetti alle vongole.

Roy Yamaguchi (c) MSC Cruises

- Chef’s Table. An Bord der MSC Meraviglia und der MSC Seaside werden ausge­wählte Restaurants mit dem „Chef’s Table“ ein beson­deres gastro­no­mi­sches Erlebnis bieten. So können die Gäste beispiels­weise im neuen Restaurant von „Eataly“ an Bord der MSC Meraviglia ein Gourmetpaket buchen. Dabei stehen ihnen den ganzen Abend ein Koch und ein Sommelier zur Verfügung, die sieben Gänge und passende Weine servieren.

- Jean-Philippe. Auf den Schiffen der Meraviglia-Generation werden die Kreationen des fran­zö­si­schen Meisterpatissiers Jean-Philippe Maury serviert: Das „Jean-Philippe Chocolat & Café“ ist eine offene Schokoladen-Manufaktur, während das „Jean-Philippe Crêpes & Gelato“ außer­ge­wöhn­liche Dessert- und Gebäckkreationen in der Promenade serviert.

„Jean-Philippe Chocolat & Café“ an Bord der MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

- Dine & Show. Nicht zuletzt können die Passagiere der MSC Meraviglia ein exklu­sives „Dine & Show Paket“ buchen. Dabei genießen sie zunächst in der speziell designten „Carousel Lounge“ ein ausge­wähltes Menü und erleben im Anschluss eine beein­dru­ckende Show des „Cirque du Soleil at Sea“. Für Gäste, die jedes der Spezialitätenrestaurants einmal erleben möchten, wird MSC ein beson­deres Gourmetpaket bieten, das bereits vor der Reise mit Preisvorteil gebucht werden kann.

Neben der neuen Zusammenarbeit mit Roy Yamaguchi auf der MSC Seaside koope­riert die Reederei auf der MSC Meraviglia mit Carlo Cracco. Der italie­ni­sche Spitzenkoch, der mit zwei Michelin-Sternen ausge­zeichnet wurde, ist bereits seit 2013 für MSC Cruises Reederei tätig. Er kreiert beson­dere Menüs für die Weihnachtsfeiertage und Silvester.