MSC Cruises hat ein neues kuli­na­ri­sches Konzept für die MSC Meraviglia, die MSC Seaside und alle wei­te­ren Neubauten der Reederei vor­ge­stellt. Die Schiffe wer­den über mehr Spezialitätenrestaurants ver­fü­gen sowie fle­xi­ble Essenszeiten und vorab buch­bare Gourmet-Pakete anbie­ten.

Weil die Kreuzfahrtgäste zuneh­mend indi­vi­du­ell ent­schei­den wol­len, wie und wann sie spei­sen, führt MSC auf den kom­men­den Neubauten das soge­nannte „Flexi Dining“ ein. Die Passagiere kön­nen dabei selbst einen Zeitpunkt für ihr Abendessen wäh­len und ihn wäh­rend ihrer Kreuzfahrt täg­lich ändern – je nach ihren indi­vi­du­el­len Plänen.

MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

Für jene Gäste, die feste Essenszeiten am sel­ben Tisch und mit dem­sel­ben Kellner vor­zie­hen, bie­tet MSC auch wei­ter­hin das „Classic Dining Modell“ an. Dafür ste­hen zwei feste Tischzeiten zur Wahl. Wer den „MSC Yacht Club“ bucht, kann im „Yacht Club Restaurant“ spei­sen, wann er möchte, hat aber auch die Möglichkeit, vorab einen Tisch zu reser­vie­ren.

Außerdem ste­hen die bei­den Buffetrestaurants für alle Gäste offen und bie­ten 20 Stunden täg­lich eine große Auswahl fri­scher Speisen. Auf der MSC Seaside wird eines davon auch mit Familienangeboten und Kindersesseln auf­war­ten. Ein wich­ti­ger Teil des Kulinarik-Konzepts sind die neuen Spezialitätenrestaurants, die mit der MSC Meraviglia und der MSC Seaside ein­ge­führt wer­den:

„Kaito Teppanyaki Restaurant“ an Bord der MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

- Kaito Teppanyaki. Nach dem Erfolg der „Kaito Sushi Bar“ wird nun an Bord der MSC Meraviglia das neue „Kaito Teppanyaki Restaurant“ ein­ge­rich­tet. Die Gäste kön­nen hier an vier Kochinseln mit einem offe­nen Grill Platz neh­men und dabei zuse­hen, wie ihr japa­ni­sches Gericht ent­steht – ein Fest für alle Sinne.

- Asian Market Kitchen. Ein abso­lu­tes Highlight auf der MSC Seaside wird die „Asian Market Kitchen“ von Spitzenkoch Roy Yamaguchi, der für seine inno­va­tive panasia­ti­sche Küche berühmt ist. Neben dem A-la-carte-Restaurant mit mini­ma­lis­ti­schem Design und einer fan­tas­ti­schen Aussicht auf das Meer wird seine asia­ti­sche Marktküche auch in einer Sushi Bar und einem Teppanyaki Restaurant an Bord ser­viert.

„Butcher’s Cut Steakhouse“ an Bord der MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

- Butcher’s Cut. Ein wei­te­res neues Konzept wird das „Butcher’s Cut Steakhouse“ sein, in dem die Gäste ihr Steak aus einem Dry-Aging-Kühlschrank selbst wäh­len und den Köchen danach bei der Zubereitung zuse­hen kön­nen. Eine breite Auswahl an ame­ri­ka­ni­schen Weinen run­det die Gerichte per­fekt ab. Auch die Cocktails sind von der ame­ri­ka­ni­schen Tradition inspi­riert und einige her­vor­ra­gende Craft Beers ste­hen eben­falls bereit.

- Ocean Cay. Auf der MSC Seaside wird außer­dem ein neues Seafood-Restaurant eröff­net, das ame­ri­ka­ni­sche Fischgerichte mit medi­ter­ra­ner Note ser­viert. Auf der Speisekarte des „Ocean Cay“ wer­den sich auch Spezialitäten des künf­ti­gen Heimathafens Miami fin­den – wie bei­spiels­weise Steinkrabben, fang­fri­scher Seebarsch aus dem Mittelmeer sowie haus­ge­machte Spaghetti alle von­gole.

Roy Yamaguchi (c) MSC Cruises

- Chef’s Table. An Bord der MSC Meraviglia und der MSC Seaside wer­den aus­ge­wählte Restaurants mit dem „Chef’s Table“ ein beson­de­res gas­tro­no­mi­sches Erlebnis bie­ten. So kön­nen die Gäste bei­spiels­weise im neuen Restaurant von „Eataly“ an Bord der MSC Meraviglia ein Gourmetpaket buchen. Dabei ste­hen ihnen den gan­zen Abend ein Koch und ein Sommelier zur Verfügung, die sie­ben Gänge und pas­sende Weine ser­vie­ren.

- Jean-Philippe. Auf den Schiffen der Meraviglia-Generation wer­den die Kreationen des fran­zö­si­schen Meisterpatissiers Jean-Philippe Maury ser­viert: Das „Jean-Philippe Chocolat & Café“ ist eine offene Schokoladen-Manufaktur, wäh­rend das „Jean-Philippe Crêpes & Gelato“ außer­ge­wöhn­li­che Dessert- und Gebäckkreationen in der Promenade ser­viert.

„Jean-Philippe Chocolat & Café“ an Bord der MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

- Dine & Show. Nicht zuletzt kön­nen die Passagiere der MSC Meraviglia ein exklu­si­ves „Dine & Show Paket“ buchen. Dabei genie­ßen sie zunächst in der spe­zi­ell design­ten „Carousel Lounge“ ein aus­ge­wähl­tes Menü und erle­ben im Anschluss eine beein­dru­ckende Show des „Cirque du Soleil at Sea“. Für Gäste, die jedes der Spezialitätenrestaurants ein­mal erle­ben möch­ten, wird MSC ein beson­de­res Gourmetpaket bie­ten, das bereits vor der Reise mit Preisvorteil gebucht wer­den kann.

Neben der neuen Zusammenarbeit mit Roy Yamaguchi auf der MSC Seaside koope­riert die Reederei auf der MSC Meraviglia mit Carlo Cracco. Der ita­lie­ni­sche Spitzenkoch, der mit zwei Michelin-Sternen aus­ge­zeich­net wurde, ist bereits seit 2013 für MSC Cruises Reederei tätig. Er kre­iert beson­dere Menüs für die Weihnachtsfeiertage und Silvester.