Die mone­gas­si­sche Luxusreederei Silversea bie­tet künf­tig zwei neue Reiserouten auf den Galapagosinseln zwi­schen Baltra und San Cristobál. Die Silver Galapagos nimmt dabei gleich meh­rere neue Ziele in ihre Expeditionsreisen auf.

Eine Erweiterung auf der neuen, nörd­li­chen Route von Baltra nach San Cristóbal ist die Umrundung der Isla Daphne Grande. Weitere Highlights bil­den die span­nen­den Orte Bahia Darwin und El Barranco auf Genovesa sowie Punta Pitt auf San Cristóbal. Zu den Höhepunkten zäh­len auch Klettertouren auf die Prince Philip’s Steps, Wanderungen auf erlo­sche­nen Vulkanen und Beobachtungen ein­zig­ar­ti­ger Vogelkolonien.

Galapagos (c) Silversea

Auf der west­li­chen Route von San Cristóbal nach Baltra erwei­tert Silversea das bis­he­rige Angebot um neue Destinationen wie Cerro Dragón und Playa Las Bachas in Santa Cruz. Krönung die­ser Expeditionsreise ist ein Besuch im Frausto Llerena Breeding Center, wo die Gäste Riesenschildkröten, Leguane und Pinguine aus nächs­ter Nähe beob­ach­ten kön­nen.

„Die Galapagos-Inseln sind eine Traumdestination für alle Naturliebhaber“, sagt Conrad Combrink, Leiter des Expeditionsbereiches bei Silversea: „Die Silver Galapagos führt zu abge­le­ge­nen Paradiesen, die von einer außer­or­dent­lich gro­ßen und auf der Welt ein­ma­li­gen Artenvielfalt mit Tieren wie Riesenschildkröten und Leguanen geprägt sind. Eine Expedition zu den Galapagosinseln folgt den Spuren von Charles Darwin in das ursprüng­lichste Tierparadies die­ser Welt.“