Carnival Cruise Line bie­tet ihren Gästen dem­nächst einen wei­te­ren Privatstrand auf den Bahamas. Nachdem das Unternehmen ab die­sem Mai mit den Princess Cays bereits das pri­vate Refugium der Schwester-Reederei Princess Cruises regel­mä­ßig ansteu­ert, soll nun auch ein eige­nes Resort ent­wi­ckelt wer­den.

Die Pläne sehen vor, Grand Bahama Island als Destination aus­zu­bauen. Dafür ent­steht ein Pier, an dem zwei Kreuzfahrtschiffe gleich­zei­tig anle­gen kön­nen. Auf der Insel erwar­tet die Passagiere ein klei­nes Urlaubsparadies mit Strand, Wassersportmöglichkeiten sowie Shopping- und Restaurantangeboten. Ausgelegt sein wird das Ganze für bis zu jähr­lich einer Million Kreuzfahrtgäste.

Schon heute gene­riert die Carnival-Gruppe mit ihren ver­schie­de­nen Marken das größte Aufkommen an Kreuzfahrtgästen auf den Bahamas. Im lau­fen­den Jahr wer­den es knapp drei Millionen Passagiere sein, die in Nassau, Freeport, Grand Bahama sowie Half Moon Cay und Princess Cays an Land gehen.