Zu Ehren ihres Master Chefs und kulinarischen Beraters – des Österreichers Rudi Sodamin – eröffnet Holland America Line bis November 2017 auf sechs Schiffen neue Pop-up Restaurants mit dem Namen „Rudi’s Sel de Mer“.

Die Restaurants im „Pinnacle Grill“ sind an klassische französische Brasserien angelehnt. Auf der MS Nieuw Amsterdam (seit 31. März) und der MS Oosterdam (seit 11. Mai) hat das „Rudi’s Sel de Mer“ bereits geöffnet. Auf der MS Eurodam hält das neue Angebot am 24. Mai Einzug, auf der MS Westerdam am 12. Juni, auf der MS Noordam am 2. Oktober und auf der MS Zuiderdam am 10. November 2017.

Rudi Sodamin (c) Holland America Line

Seitdem das „Sel de Mer“ als eigenständiges Restaurant an Bord der MS Koningsdam vorgestellt wurde, erfreut es sich bei den Gästen regen Zuspruchs. Die „Rudi’s Sel de Mer“ sollen an diesen Erfolg mit einer klassischen französischen Küche samt lokalem Seafood anknüpfen.

Das speziell angefertigte Dekor, aber auch das Geschirr, die Speisen und die Uniformen der Mitarbeiter spiegeln dabei das Flair des originalen „Sel de Mer“ wider. Auf der Speisekarte werden Gerichte aus Fisch und Meeresfrüchten mit einer modernen Note kombiniert. Ein Beispiel dafür ist „Rudi’s Seafood Tower“ – eine Eigenkreation des Master Chefs.

Den Abschluss stellt eine Vielzahl von Desserts dar – darunter Rudi Sodamins berühmtes Soufflé. Diese Variation der Salzburger Nockerln ist ein Tribut an seine österreichische Heimat. Eigens kreierte Cocktails und eine erlesene Weinkarte runden das Angebot ab. Auf einer siebentägigen Kreuzfahrt wird „Rudi’s Sel de Mer“ einmal und auf längeren Kreuzfahrten zweimal öffnen. Der Preis beträgt 49 US-Dollar pro Person.

Als kulinarischer Berater und Vorsitzender des Culinary Council von Holland America Line ist Rudi Sodamin schon seit vielen Jahren für die Entwicklung von neuen Gerichten und Menüs zuständig. Zudem schreibt er erfolgreich Kochbücher: Sein 14. Werk erscheint im Laufe des Jahres. Rudi Sodamin gehört auch weltweit anerkannten Gourmet-Zirkeln an – wie etwa der „Academy Culinaire de France“, den „Maîtres Cuisiners de France“ und als Ehrenmitglied auch dem „Club des Chefs des Chefs“.

Dover Sole Meuniere im „Rudi’s Sel de Mer“ (c) Holland America Line
Rudi Sodamins berühmtes Soufflé (c) Holland America Line

 

 

 

 

.

Print Friendly