Plantours bie­tet 2018 vier zusätz­li­che Termine für die belieb­ten Flussreisen zwi­schen den rus­si­schen Metropolen St. Petersburg und Moskau. Zudem wird die MS Andrey Rublev von der deut­lich kom­for­ta­ble­ren MS Rossia abge­löst.

Insgesamt ste­hen von Mai bis September 2018 zwölf statt acht Reisen auf dem Programm, die jeweils zwölf Tage dau­ern, berich­tet Plantours-Geschäftsführer Oliver Steuber: „Unser neues Flussschiff ist für die Gäste eine Verbesserung. Mit ihr bie­ten wir einen für Russland beson­ders hoch­wer­ti­gen Hotelstandard und dazu ein bemer­kens­wer­tes Kulturangebot an Bord“.

MS Rossia (c) PLANTOURS Kreuzfahrten

Die MS Rossia bie­tet maxi­mal 224 Urlaubsgästen in 112 Außenkabinen auf fünf Decks ein gemüt­li­ches Zuhause mit Bad, TV, Fön und Safe. Im Restaurant wird eine geho­bene lan­des­ty­pi­sche Küche ser­viert. Zwei Bars, ein Shop für Souvenirs, ein Wellnessbereich, ein Lift, eine Kaffeestation und eine Bibliothek run­den das Bordleben ab.

Die rus­si­sche Gastfreundschaft spie­gelt sich in einem bun­ten Unterhaltungsprogramm wider: Wodka-Verkostungen, ein Blini-Pfannkuchen-Kurs, ein Russisch-Unterricht, Konzerte, täg­li­che Live-Musik, Brückenführungen und Vorträge zur rus­si­schen Geschichte sol­len die Zeit an Bord ver­schö­nern. Außerdem bie­tet Plantours mehr Zeit an Land, denn die MS Rossia bleibt zwei Nächte in Moskau und drei Nächte in St. Petersburg.

Preisbeispiel:

„Unterwegs mit der MS Rossia“: 15. bis 26. Mai 2018 (12 Tage) von Moskau über Uglich, Yaroslavl, Goritsy, Kizhi und Mandrogi nach St. Petersburg, ab 1.799 Euro pro Person in der Zweibett-Außenkabine, inklu­sive Hin- und Rückflug ab Berlin, Transfers, Vollpension, sie­ben Landausflüge, deutsch­spra­chige Reiseleitung und viel­fäl­ti­ges Unterhaltungsprogramm (limi­tier­ter Vorteilspreis)